Kampf ums Viertelfinale

Eishockey-WM: Deutschland kassiert bitteren Rückschlag gegen USA - Entscheidung in der Schlussminute

+
Deutschland liefert den USA bei der Eishockey-WM einen harten Fight.
  • schließen

Deutschland kassierte bei der Eishockey-WM gegen die USA eine bittere Niederlage. Das DEB-Team muss nun um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Der Ticker zum Nachlesen.

USA - Deutschland 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Tore:1:0 Robertson (39.), 2:0 Blackwell (60.)

FAZIT: Deutschland verliert äußerst unglücklich mit 0:2 gegen die USA, die sich für das Viertelfinale qualifiziert haben. Der Rückstand fiel kurz vor der zweiten Drittelpause in Unterzahl, der zweite Gegentreffer in der Schlussminute ins verwaiste Tor brachte die Entscheidung. Trotz einer überlegenen Schussbilanz von 33:16 reichte es für die deutsche Mannschaft zu keinem Treffer.

Das DEB-Team muss nach drei Siegen zum Start nach nun drei Niederlagen in Folge um den Einzug in die K.o.-Runde bei der Eishockey-WM bangen. Der Traum von der ersten WM-Medaille seit 68 Jahren droht früh zu platzen. Das letzte Vorrundenspiel am Dienstag (19.15 Uhr/Sport1) gegen Gastgeber Lettland wird somit zum Endspiel: Die Auswahl von Trainer Toni Söderholm benötigt zwingend einen Sieg zum Weiterkommen - und starke Nerven, denn erstmals sind Zuschauer auf den Rängen zugelassen.

Das war‘s! AUS! VORBEI! Deutschland verliert nach einem tollen Kampf mit 0:2 gegen die USA.

3. Drittel: TOOOOOOOOOOOR für die USA! 2:0. Die Entscheidung. Deutschland drängt auf den Ausgleich, doch Blackwell schiebt die Scheibe auf der Gegenseite 30 Sekunden vor Ende ins verwaiste Tor.

3. Drittel: Pfostenschuss von Kahun! Deutschland hat den Torhüter rausgenommen. Noch eine Minute.

3. Drittel: Deutschland ist jetzt in Überzahl, noch zwei Minuten auf der Uhr. Ist das spannend jetzt!

3. Drittel: Und jetzt kassiert die USA die Zeitstrafe. Torschütze Robertson muss vom Eis. Das könnte die Wende für das DEB-Team bedeuten. Eine Minute heißt es jetzt vier gegen vier.

3. Drittel: Deutschland braucht nun ein kleines Eishockey-Wunder! Jetzt heißt es die Unterzahl schadlos zu überstehen und zum Schluss nochmal alles nach vorne zu werfen.

3. Drittel: Doppelte Zeitstrafe gegen Deutschland! Das ist ganz bitter! Müller muss vom Eis. Nach einem Hakeln an der Bande trifft er Boyle, der sogar am Ohr blutet. Noch knapp sechs Minuten Spielzeit.

3. Drittel: Und dann klingelt es fast auf der anderen Seite. Plötzlich ist Thompson auf und davon, doch Brückmann wartet lange und rettet mit dem Schoner. Starke Tat des deutschen Goalies!

3. Drittel: Es ist wie verhext! Die Scheibe will einfach nicht ins Tor. Reichel legt im Fallen überragend quer auf Pföderl, am Ende kullert der Puck nur um Zentimeter am Pfosten vorbei.

3. Drittel: Unglaublich! Bittner bekommt eine freie Schussmöglichkeit, doch im letzten Moment wirft sich ein US-Boy dazwischen und blockt die Scheibe mit seinem Körper. Noch zehn Minuten.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA JETZT im Live-Ticker - DEB-Team drückt auf den Ausgleich

3. Drittel: Die Beton-Abwehr der USA ist ganz schwer zu überwinden. Deutschland hat Chancen, sucht aber noch nach der entscheidenden Lösung, um den Riegel zu knacken.

3. Drittel: Deutschland spielt hier ganz starke erste fünf Minuten im Schlussdrittel. Die US-Boys kommen gar nicht mehr aus der eigenen Zone heraus. Die Torschussbilanz im dritten Drittel lautet 7:0 für die DEB-Cracks.

3. Drittel: Nächste Großchance für Deutschland! Wagner hat links vorm Tor zweimal die Möglichkeit, doch der US-Goalie Petersen wirft sich erneut dazwischen.

3. Drittel: Direkt zum Start ins dritte Drittel wird es brenzlig vor dem Tor der USA, doch Eisenschmid kann den Abpraller nicht nutzen.

3. Drittel: Deutschland hat bei einer Torschussbilanz von 17:9 fast doppelt so viele Abschlüsse wie das US-Team.

3. Drittel: Nochmal 20 Minuten alles raushauen! Der Rückstand vor der Pause war bitter, doch die deutsche Mannschaft ist gut im Spiel. Jeder Punkt kann im Kampf ums Viertelfinale entscheidend sein.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA JETZT im Live-Ticker - Nackenschlag kurz vor der Pause

2. Drittel: TOOOOOOOOOOOOOOOR für die USA! 1:0. Ist das bitter, der Gegentreffer kurz vor der Pause! Deutschland kann zweimal den Puck nicht aus dem eigenen Drittel klären. In Unterzahl hat es das DEB-Team dann schwer und Robertson verwandelt einen Abpraller eiskalt.

2. Drittel: Zeitstrafe gegen Deutschland! Holzer war der Übeltäter, der für Beinstellen vom Feld muss. Noch gute zwei Minuten im zweiten Drittel.

2. Drittel: Das sieht richtig böse aus! Abdelkader will Holzer einen harten Check verpassen, kracht dabei mit dem Knie aber voll in die Bande. Für den US-Boy wird es wohl nicht weitergehen.

2. Drittel: Schneller Gegenstoß der deutschen Mannschaft. Kühnhackl nimmt die Scheibe von links direkt, aber der US-Goalie steht sicher. Noch fünf Minuten im zweiten Drittel zu gehen.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA JETZT im Live-Ticker - Riesen-Chance für Reichel

2. Drittel: Uhhhh, das war eng! Reichel fängt die Scheibe im gegnerischen Drittel ab, doch der Querpass kommt nicht genau genug. Kurz darauf klaut Reichel erneut den Puck, scheitert aber an einem starken Reflex von Petersen.

2. Drittel: Die deutsche Mannschaft wirft sich in jeden Zweikampf. Nach vorne fehlt dann aber oft die Puste. Bei einer aussichtsreichen Kontersituation fehlt die Kraft und es wird erstmal gewechselt.

2. Drittel: Das deutsche Team macht Druck, kann die Überzahl aber nicht in Tore ummünzen.

2. Drittel: Nächste Zeitstrafe für die USA! Rooney handelt sich beim Bully die zweite Verwarnung ein, Garland sitzt die Strafe ab.

2. Drittel: Das DEB-Team ist auch nach der Gleichzahl in den ersten vier Minuten des zweiten Drittels überlegen.

2. Drittel: Deutschland gewinnt direkt das Bully und hat die Chance durch Kahun.

2. Drittel: Deutschland beginnt das zweite Drittel fast zwei Minuten in Überzahl. Können die DEB-Cracks das Powerplay nutzen?

Drittelpause: Dominik Kahun machte im ersten Drittel in seinem ersten WM-Spiel direkt einen starken Eindruck. „Ich fühle mich gut mit meiner Energie. Wir haben hart gespielt. Die USA hat eine starke Mannschaft, aber wir haben gut gekämpft. Ich bin zuversichtlich. Wir müssen gut hinten rauskommen und ruhig bleiben“, sagte der NHL-Profi in der Drittelpause bei Sport1.

1. Drittel: Kastner wird von einem Amerikaner hart angegangen, das gibt zwei Minuten Zeitstrafe gegen die USA. Deutschland nimmt die Überzahl mit ins zweite Drittel. Gleich geht‘s weiter!

1. Drittel: Riesen-Chance für Deutschland! Holzer verschafft sich eine gute Schussmöglichkeit, Pföderl kann den Abpraller aber nicht verwerten.

1. Drittel: Deutschland hält bislang gut mit und sucht immer wieder den Weg in die Offensive. Noch zwei Minuten.

1. Drittel: Schönes Solo von Seider. Der Offensivmann läuft nach Vorlage von Kahun über das halbe Feld und zieht ab, doch der US-Goalie fängt die Scheibe mit dem Handschuh.

1. Drittel: Beide Teams sind wieder vollzählig. Keine der Mannschaften konnte den größeren Platz auf dem Eis für sich ausnutzen.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA JETZT im Live-Ticker - Rudelbildung zwischen DEB-Cracks und US-Boys

1. Drittel: Brückmann hält stark und dann kommt es zur ersten Rudelbildung zwischen beiden Teams. Ein US-Spieler hat den Torhüter angegangen, das sehen die deutschen Verteidiger natürlich gar nicht gerne. Konsequenz: Zwei Zeitstrafen. Noch zehn Minuten im ersten Drittel auf der Uhr.

1. Drittel: Irre Aktion vom US-Team! Garland nimmt seinen eigenen Abpraller direkt aus der Lüft und löffelt die Scheibe aufs deutsche Tordach. Allerdings hatte der US-Boy den Schläger oberhalb der Schulter geführt.

1. Drittel: Die USA wird immer wieder gefährlich nach Bully-Gewinn im deutschen Drittel. Da müssen die DEB-Cracks höllisch aufpassen, sonst scheppert‘s in der Kiste!

1. Drittel: Doppelchance für das DEB-Team, direkt im Gegenzug haben die US-Boys ein dickes Ding auf der Kelle. Brückmann, der heute das Tor hütet, ist aber zur Stelle. Das Spiel nimmt allmählich Fahrt auf.

1. Drittel: Der deutschen Mannschaft gelingt es bislang ausgezeichnet das Vorcheching der US-Boys zu umspielen. Nach fünf Minuten haben beide Teams erst einen Abschluss.

1. Drittel: Maxi Kastner hat einen Schlag an den Kopf bekommen und muss erstmal auf die Bank. Deutschland und USA liefern sich ein intensives Duell, es geht um viel.

1. Drittel: Die Scheibe ist im Spiel! Die USA machen direkt zu Beginn Druck auf das deutsche Tor. Das DEB-Team ist zunächst auf Sicherheit bedacht.

Update vom 31. Mai, 15.13 Uhr: Gleich geht‘s los in Riga! Deutschland braucht gegen die USA dringend Punkte im Kampf ums Viertelfinale. Beide Teams sind schon auf dem Eis.

Update vom 31. Mai, 15.08 Uhr: DEB-Trainer Toni Söderholm gab vor der Partie gegen die USA die Marschroute vor. „Sie versuchen jede Möglichkeit um anzugreifen, fünf Spieler sind offensiv in der Zone. Wenn wir die Scheibe gewinnen, müssen wir uns erstmal rauskämpfen und dann neu sortieren“, sagte der Bundestrainer bei Sport1.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA im Live-Ticker - Torhüter-Wechsel, Kahun und Reichel zurück

Update vom 31. Mai, 15 Uhr: NHL-Stürmer Dominik Kahun läuft wie erhofft gegen die USA erstmals auf. Der Angreifer der Edmonton Oilers bildet im vorletzten Vorrundenspiel der deutschen Auswahl eine Angriffsreihe mit den Mannheimern Markus Eisenschmid und Matthias Plachta. Kahun war nach dem Playoff-Aus mit den Edmonton Oilers in der vergangenen Woche nach Riga nachgereist, musste aber zunächst in Quarantäne und erhielt erst an diesem Montag die Freigabe.

Auch Top-Talent Lukas Reichel kann wieder spielen, nachdem er zuletzt nach einem Check gegen seinen Kopf aus dem Kasachstan Spiel pausiert hatte. Im Angriff erhält dafür Frederik Tiffels eine Pause.

Auf der Torhüter-Position schont Bundestrainer Toni Söderholm den Berliner Mathias Niederberger, der gar nicht im Aufgebot steht, für das womöglich entscheidende abschließende Vorrundenspiel gegen Gastgeber Lettland am Dienstagabend. Für Niederberger startet diesmal wieder Felix Brückmann von den Adlern Mannheim. Der Coach stellt nach der 1:2-Niederlage gegen Finnland zudem wieder auf acht anstelle von sieben Verteidigern um und bringt erstmals im Turnierverlauf Dominik Bittner vom Vizemeister Grizzlys Wolfsburg.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA im Live-Ticker - Hoffnungsträger Kahun greift ein

Update vom 31. Mai, 14.50 Uhr: Dominik Kahun könnte erstmals bei dieser WM für Deutschland auflaufen und Top-Talent Lukas Reichel zurückkehren - beide stehen im DEB-Aufgebot für das Spiel gegen die USA. NHL-Stürmer Kahun war in der vergangenen Woche nach dem Playoff-Aus der Edmonton Oilers nachgereist, seine obligatorische Quarantäne läuft am Montag ab. Sollte ein PCR-Test negativ ausfallen, wird der 25-Jährige gegen die USA stürmen - möglicherweise auch der 19 Jahre alte Reichel. Der Angreifer der Eisbären Berlin hatte das 1:2 am Samstag gegen Finnland nach einem Check gegen seinen Kopf im Spiel gegen Kasachstan (2:3) am vergangenen Mittwoch verpasst.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA im Live-Ticker - DEB-Cracks fordern US-Boys

Update vom 31. Mai, 14.45 Uhr: Obwohl die USA erst zweimal Weltmeister wurden und der bislang letzte Titel bereits 61 Jahre zurückliegt, gelten sie im Eishockey als Top-Nation. Das Team in diesem Jahr besteht fast ausschließlich aus NHL-Spielern und ist sehr talentiert, kommt aber ohne Stars aus. Mit zwölf Punkten aus fünf Spielen liegen die USA klar auf Viertelfinalkurs. Der bislang letzte deutsche WM-Sieg gegen die US-Boys gelang 2017 bei der Heim-WM (2:1).

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA im Live-Ticker - Kampf ums Viertelfinale

Update vom 31. Mai, 14.25 Uhr: Deutschland verlor nach dem furiosen WM-Start mit drei Siegen zuletzt zwei Partien in Serie und steht unter Druck. Für das Minimalziel Viertelfinale müssen dringend Punkte her. Theoretisch genügt bereits am Montag (15.15. Uhr) ein Sieg nach 60 Minuten gegen die USA, dann müsste Kasachstan anschließend jedoch auch gegen Norwegen verlieren. Ansonsten käme es am Dienstag zum Endspiel gegen Gastgeber Lettland. Auf jeden Fall gilt: Jeder Punkt zählt. Schon das Erreichen der Verlängerung gegen die USA kann daher viel wert sein.

Vorbericht vom 30. Mai: Riga - Die Frage nach einer WM-Medaille wollte Tobias Rieder nicht mehr hören. „Erstmal müssen wir aus der Gruppenphase raus ins Viertelfinale kommen“, sagte der NHL-Stürmer nach dem frustrierenden 1:2 gegen Weltmeister Finnland, „es ist sehr eng.“ Für die mit hohen Zielen so grandios gestarteten deutschen Eishockey-Nationalspieler werden die nächsten Tage zur Nervenprobe.

Denn nach zwei Niederlagen in Folge ist bei der Weltmeisterschaft* voller Überraschungen die gute Ausgangslage verspielt. Ein Sieg muss aus den letzten Vorrundenspielen am Montag (15.15 Uhr) gegen die USA und am Dienstag (19.15 Uhr/beide Sport1) gegen Gastgeber Lettland noch her, um weiter vom ersten WM-Edelmetall seit 68 Jahren träumen zu können.

Eishockey-WM: Deutschland gegen USA im Live-Ticker - DEB-Team nach zwei Pleiten wieder in der Spur?

„Wir dürfen nicht zu viel drüber nachdenken“, meinte Rieder, „wir müssen unsere Leistung auf dem Eis abrufen. Am Ende schauen wir auf die Tabelle, dann sehen wir, wo wir stehen.“ Das Zahlenwerk eines kanadischen Journalisten konnte der 28-Jährige überhaupt nicht nachvollziehen: „Neun, fünf, drei, zwei, eins - warum schießt ihr immer weniger Tore?“ Weil die Gegner „ganz offensichtlich immer besser werden“, entgegnete Rieder und fügte trotzig an: „Wir wussten, dass wir nicht zehn gegen Finnland schießen.“

Gegen den taktisch disziplinierten, kompakt verteidigenden Titelverteidiger hatten Rieder und Co. nicht einmal halb so viele klare Torchancen. Nur Verteidiger Korbinian Holzer traf zum zwischenzeitlichen 1:1 (28.) - gewissermaßen aus dem Nichts. Dennoch lieferte das deutsche Team - dank seines finnischen Bundestrainers Toni Söderholm mit ähnlichen Waffen ausgestattet - ein Duell auf Augenhöhe, bei dem „mehr drin gewesen wäre“, so Holzer. Noch vor ein paar Jahren hätten sich die Nationalspieler für eine derart knappe Niederlage gegen den Weltmeister feiern lassen, doch jetzt sind sie „frustriert, wir haben mittlerweile einen höheren Anspruch“, betonte Holzer. Und der orientiert sich an der ersten WM-Medaille seit Silber 1953.

Eishockey-WM im Live-Ticker: Deutschland setzt Hoffnung auf Kahun

Der entscheidende Doppelpack innerhalb von 30 Stunden zum Ende der Vorrunde wird die Spieler in jeglicher Hinsicht fordern. „Alle werden im Kopf und körperlich ähnlich müde sein“, meinte Söderholm auch mit Blick auf die Gegner, „es ist eine Kopfsache, man muss jetzt auch müde die richtigen Entscheidungen treffen können. „Gegen Finnland hatte der Bundestrainer mit den WM-Debütanten John Peterka, Andreas Eder und Daniel Fischbuch schon „Energie und frische Beine reingebracht“. Gegen das junge US-Team, das in der Gruppe B bislang die konstantesten Leistungen zeigte, kann Söderholm aller Voraussicht nach auch NHL-Stürmer Dominik Kahun einsetzen.

Der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang, der nach dem Play-off-Aus mit Edmonton nachgereist war, ist „sehr, sehr heiß“, nach der vorgeschriebenen Quarantäne der Mannschaft endlich „mit meinem spielerischen Können und meiner Geschwindigkeit helfen“ zu können. „Vom Organisatorischen haben wir alles dafür getan“, sagte Sportdirektor Christian Künast nach dem Training am Sonntag. Söderholm setzt auf die „internationale Erfahrung“ des Ex-Münchners und hofft auf „offensiv mehr Schwung“. Auch Jungstar Lukas Reichel, der nach einem Check gegen den Kopf pausiert hatte, könnte aufs Eis zurückkehren. Der 19-Jährige trainierte wie bereits am Samstag wieder mit der Mannschaft. „Ihm geht‘s gut, er schaut gut aus auf dem Eis“, berichtete Künast.

Denn, formulierte Abwehrspieler Moritz Seider, jetzt heiße es, „auch einfach mal ein paar Tore zu schießen. Wir tun uns schwer, das Ding über die Linie zu bringen.“ Wenn sich die Zahlenreihe „neun, fünf, drei, zwei, eins“ fortsetzt, platzt der Medaillentraum noch vor Beginn der K.o.-Runde. (ck/SID) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Zurück zur Übersicht: Überregionaler Sport

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare