Superstar vor Karriereende

Dieses Mal wirklich! Tom Brady verkündet Rücktritt: NFL-Legende hört auf

  • schließen

NFL-Superstar Tom Brady hat offiziell seinen Rücktritt verkündet. Die Quarterback-Legende lüftet das Schweigen über seine Zukunft.

Update vom 1. Februar, 16.10 Uhr: Der deutsche Super-Bowl-Gewinner Sebastian Vollmer hat den Quarterback-Superstar Tom Brady zum Abschied von der National Football League emotional gewürdigt. "Er ist ein lebenslanger Freund. Wir können uns alle glücklich schätzen, in so einer Ära des Footballs gelebt zu haben, ihn erlebt zu haben. Solche Sportler gibt es nicht alle paar Jahre", sagte Vollmer dem SID.

Der ehemalige Offensive Tackle hat mit Brady bei den New England Patriots zweimal den Super Bowl geholt, der Superstar schrieb später das Vorwort seines Buches. "Er gehört zu den größten Sportlern der Welt, die es jemals gegeben hat", sagte Vollmer. "Er steht für mich in einer Reihe mit Michael Jordan, Muhammad Ali oder Pele - auch wenn das sportartenübergreifend schwierig ist. Ich fühle mich heute gut für ihn und freue mich mit."

Brady beendet nach 22 NFL-Jahren mit sieben Super-Bowl-Ringen seine einmalige Karriere. Dies gab er am Dienstag bekannt. Zuletzt war er mit den Tampa Bay Buccaneers in der Divisional Round der Play-offs an den Los Angeles Rams gescheitert.

Vollmer sieht für Brady eine große Karriere abseits des Spielfeldes. "Er hat seine Finger in vielen Dingen", sagte er: "Die TB12-Methode, das Business, seine Klamottenmarke, seine NFT-Sachen, er hat eine Cryptofirma - er ist so multitalentiert, dass alles, was er anfasst, zu Gold wird."

Tom Brady: Rücktritt! NFL-Legende verkündet Karriereende

Update vom 1. Februar, 15.45 Uhr: Tom Brady ist nun offiziell zurückgetreten, das bestätigte der Quarterback bei Instagram.

Nach 22 Jahren und sieben Super-Bowl-Siegen ist Schluss: Footballstar Tom Brady beendet mit 44 seine unvergleichliche NFL-Karriere und verlässt das Rampenlicht. Zuletzt hatte es bereits Medienberichte über den bevorstehenden Abschied gegeben, jetzt machte der Quarterback der Tampa Bay Buccaneers es offiziell. Die US-Profiliga verliert den GOAT, ihren Größten aller Zeiten.

"Meine Karriere war eine nervenaufreibende Reise, weit jenseits dessen, was ich mir hätte vorstellen können, und voller Höhen und Tiefen", teilte Brady am Dienstag über seine Social-Media-Kanäle mit. "Dies ist schwierig zu schreiben, aber: Ich werde diese Hingabe zum Sport nicht mehr leisten."

Brady bedankte sich bei all seinen Wegbegleitern seiner unvergleichlichen NFL-Karriere. Ein besonderer Dank ging allerdings an seine Frau und Topmodel Gisele Bündchen sowie seine drei Kinder Jack, Benny und Vivi. Sie seien seine Inspiration und größte Errungenschaft gewesen. Mit der Hilfe und Unterstützung von Bündchen sei es ihm gelungen sich auf seine Sportkarriere zu konzentrieren. „Ich liebe dich, Liebe meines Lebens“, schrieb Brady auf portugiesisch.

Tom Brady: Spekulationen über Rücktritt von Quarterback-Legende

Tampa - Geht er oder bleibt er? Die Nachricht von Tom Bradys Rücktritt schlug am Wochenende ein wie eine Bombe und ließ die Football-Welt beben. Auß aller Welt kamen Reaktionen. Doch Tom Brady hat seinen Football-Helm noch gar nicht offiziell an den Nagel gehängt. Sein Agent Don Yee und Vater Tom sr. dementierten die Berichte.

Jetzt spricht der Quarterback vom amtierenden Super-Bowl Champion Tampa Bay Buccaneers erstmals selbst. Brady, der in der NFL-Szene als GOAT (Greatest of all time - dt.: Der Beste aller Zeiten“) verehrt wird, lässt seine Zukunft offen.

Tom Brady: Rücktritt? Jetzt spricht der Beste aller Zeiten selbst

„Manchmal braucht es etwas Zeit, um wirklich herauszufinden, wie man sich fühlt und was man tun möchte“, sagte Brady in seinem Podcast „Let‘s Go!“ Der 44-Jährige versicherte, er werde die Entscheidung „zur richtigen Zeit“ treffen, „in die eine oder in die andere Richtung“. Brady habe am Samstag den General Manager der Buccaneers, Jason Licht, kontaktiert, um ihm mitzuteilen, „dass er noch keine endgültige Entscheidung über seine Zukunft getroffen hat“, heißt es bei CNN.

„Ich verstehe das Umfeld, in dem wir uns bewegen, jeder will die Neuigkeiten vor anderen haben“, sagte Brady im Podcast. „Es ist wirklich von Tag zu Tag bei mir, ich versuche alles gut zu bewerten und eine sehr gute Entscheidung für meine Familie zu treffen.“ Brady ist Vater von drei Kindern und seit 2009 mit dem Supermodel Gisele Bündchen verheiratet. Sie haben zwei Kinder, einen 12-jährigen Sohn und eine 9-jährige Tochter. Brady hat einen 14-jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Bridget Moynahan.

Tom Brady: NFL huldigt Quarterback-Superstar - doch kein Rücktritt?

Am Samstag hatte ESPN unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, die Entscheidung sei gefallen und Brady werde seine Karriere beenden - sechs Tage nach dessen Play-off-Aus mit den Tampa Bay Buccaneers. Zahlreiche Kollegen, die NFL selbst und sogar eine seiner Firmen hatten ihm daraufhin zu seiner überragenden Karriere mit sieben Super-Bowl-Siegen gratuliert. „Ich habe versucht ein schönes Wochenende zu genießen, aber das hat nicht ganz geklappt, auf meinem Handy war ganz schön was los“, sagte Brady.

Die NFL twitterte bereits am Samstag ihre Dankbarkeit für seine Leistungen und bezeichnete Brady als GOAT - Greatest Of All Time - mit dem Hashtag #ThankYouTom und einer Illustration des Quarterbacks, der seine Super Bowl-Ringe trägt. In einem anderen Tweet der NFL hieß es: „Niemand hat es besser gemacht“.

Tom Brady äußert sich zu seinem möglichen Rücktritt.

Tom Brady: Rücktritt nach dem Super Bowl?

Brady spielt seit 22 Jahren in der NFL und zeigte dabei trotz des Aus im Playoff-Viertelfinale immer noch starke Leistungen. Bei den Tampa Bay Buccaneers steht er noch für eine weitere Saison unter Vertrag. Ihm sei bewusst, dass seine Entscheidung viele Leute betreffen werde, sagte Brady in dem Podcast: „Wenn ich es weiß, dann weiß ich es und wenn ich es nicht weiß, weiß ich es noch nicht. Ich werde mich nicht zu einer Entscheidung drängen lassen.“

Brady wird von vielen NFL-Beobachtern als der beste Quarterback aller Zeiten angesehen, da er die New England Patriots zu sechs Super Bowl-Titeln und die Bucs in seiner ersten Saison zu einem geführt hat. Kein Quarterback hat mehr Touchdowns geworfen, mehr Yards erzielt oder mehr Playoff-Spiele gewonnen als Brady. Laut ESPN will er seinen Rücktritt spätestens nach dem Super Bowl am 13. Februar bekannt geben. Oder juckt es den 44-Jährigen doch noch in den Fingern? (ck/dpa/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Mark Lomoglio/dpa

Zurück zur Übersicht: Überregionaler Sport

Kommentare