Auftakt ohne externe Neuzugänge

  • Weitere
    schließen
+
Nach über vier Monaten erstmals wieder gemeinsam auf dem Platz: Der VfR Aalen ist am Donnerstag mit 17 Spielern ins Vorbereitungstraining zur neuen Regionalliga-Saison eingestiegen. Ein externer Neuzugang war beim Auftakt noch nicht dabei, allerdings werden noch in dieser Woche Probespieler erwartet.
  • schließen

Der VfR Aalen ist mit 17 Spielern ins gut siebenwöchige Vorbereitungstraining gestartet. In den nächsten Tagen werden Probespieler erwartet. Yannick Sagert zum SV Neresheim?

Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen: Zum Start ins Vorbereitungstraining zur Saison 2020/2021 standen die Profis des VfR Aalen am Donnerstagmittag im (Dauer-)Regen. Trainer Roland Seitz hatte nach der gut viermonatigen Zwangspause alle Spieler an Bord. Zwar fehlte Yannick Sagert – der Innenverteidiger soll aber nicht mehr zurückkommen.

Ausgestattet mit Regenschirmen kamen rund 20 Zaungäste zum ersten Training. Und allen war klar, dass das nicht der komplette Kader für die kommende Runde sein kann. Zunächst soll aber noch ein Spieler abgegeben werden: Yannick Sagert. Für den 20-Jährigen, der zuletzt an den TSV Essingen ausgeliehen war, ist auch in der neuen Saison kein Platz beim VfR Aalen. "Yannick soll Spielpraxis sammeln", sagt Trainer Roland Seitz. Der Landesligist SV Neresheim soll Interesse haben, die letzte Entscheidung steht aber aus.

Nichts Neues gibt es beim VfR Aalen in Sachen Neuzugänge. Es fehlen ein Linksverteidiger, Spieler für beide Außenbahnen sowie weitere Offensivkräfte. "20 Feldspieler sollten wir zum Saisonstart schon haben", sagt Seitz, der angesichts der Mammutrunde mit 42 Punktspielen gerne mehr nehmen würde. Aber: "Das wäre bei unserer finanziellen Situation eine Träumerei ..." Bestimmte Spieler hat der Trainer natürlich im Auge, über Namen redet er aber nicht. Nur soviel: "Noch in dieser Woche werden Probespieler bei uns mittrainieren." Und zwar Spieler, die dem VfR Aalen auf Anhieb weiterhelfen können. Das darf von den bisherigen Neuzugängen nicht unbedingt erwartet werden. Alle vier kommen aus der eigenen U19.

Einigung mit Erol Sabanov?

Nicht vollständig war am Donnerstag auch das Trainerteam. Torwarttrainer Erol Sabanov hat seinen ausgelaufenen Vertrag bislang nicht verlängert. Wobei Seitz optimistisch ist. "Ich gehe davon aus, dass Erol zurückkommt." Präsidiumsmitglied Michael Weißkopf sagt, dass sich diese Personalie "in dieser Woche" entscheiden soll. Seitz jedenfalls hofft, dass der ehemalige Zweitliga-Torwart weiter zum Team gehört. "Ich hätte Erol auf jeden Fall gerne bei uns."

Das erste Mannschaftstraining nach über vier Monaten begann mit einer längeren Ansprache. Weißkopf richtete dabei einen Wunsch an die Spieler: "Ich wünsche mir, dass ihr als Team zusammenwachst. Das ist ein Trumpf, den wir auf jeden Fall ausspielen sollten", sagt das Präsidiumsmitglied. Auf dem Platz war dieser Teamgedanke schnell erkennbar. Die Spieler arbeiteten in der 75-minütigen Einheit am Donnerstag mit viel Spaß. Nach dem Aufwärmen ließ Seitz seine Profis viel mit dem Ball machen. Zum Abschluss gab's ein Spiel. "Es war ein lockerer Aufgalopp, ich wollte die Jungs nicht gleich überfordern", sagt der Coach. Und stellt klar, dass es "schon bald intensiver wird". Schon am Freitag gibt's die erste Doppeleinheit, ehe am Samstag der Laktattest erfolgt. Seitz ist aber guter Dinge, dass seine Profis in der langen Pause fleißig waren. Das hat der erste Eindruck im Training bestätigt: "Die Jungs haben sich gut bewegt, es sind heute auch keine fünf Mann mit fünf Kilo Übergewicht gekommen ..."

20 Feldspieler sollten wir schon haben.

Roland Seitz Trainer des VfR Aalen

Ligastart am 5./6. September

Und falls doch noch Nachholbedarf besteht: Bis zum ersten Punktspiel in der Regionalliga am 5. oder 6. September bleiben dem Trainerteam noch über sieben Wochen Zeit. Zeit, um der Mannschaft den richtigen Schliff zu verpassen.

Geplante Testspiele: Samstag, 25. Juli, 14 Uhr: TSV Essingen – VfR Aalen Samstag, 1. August, 11 Uhr: SF Dorfmerkingen – VfR Aalen Dienstag, 18. August, Uhrzeit offen: FC Augsburg II – VfR Aalen (Ort offen) Samstag, 22. August, 14 Uhr: FC Memmingen – VfR Aalen

Der bisherige Kader des VfR Aalen für die Regionalliga-Saison 2020/2021

Kader 2020/2021: Tor: Daniel Bernhardt, Matthias Layer, Tobias Jahn (N) Abwehr: Andreas Knipfer, Gino Windmüller, Marcel Appiah, Goson Sakai, Yannick Sagert (N), Serdar Arslan (N) Mittelfeld: Tim Grupp, Jan Holldack, Julian Rümmele (N), Daniel Bux, Dario Bezerra Ehret, Michael Senger, Leon Volz Angriff: Toni Vastic, Mark Müller (N) N: Neuzugang Trainer: Roland Seitz Co-Trainer: Christian Demirtas Torwarttrainer: offen

Zugänge: Yannick Sagert (Leihende TSV Essingen), Tobias Jahn, Serdar Arslan, Julian Rümmele, Mark Müller (alle eigene U19)

Abgänge: Kevin Hoffmann (Regensburg), Niko Dobros (Stuttgarter Kickers), Leon Gunst (Dorfmerkingen), Lukas Gerlspeck, Kamil Tyminski, Stefan Wannenwetsch, Nico Lucas, Yusuf Baran, Amodou Abdullei, Tom Schmitt (Ziel unbekannt)

Noch fraglich: Andreas Ivan, Sebastian Schiek, Dijon Ramaj (alle Verträge ausgelaufen)

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL