Corona: VfR Aalen stellt den Trainingsbetrieb ein

+
Uwe Wolf (Trainer VfR Aalen), KSV Hessen Kassel vs VfR Aalen, Fussball, Regionalliga Suedwest,--- 13.11.2021,

Cheftrainer Uwe Wolf, Co-Trainer Christian Demirtas und Spieler Manuel Botic positiv getestet. Training bis Donnerstag gestrichen. Von Alessandro Gleich

Aalen.

Zwei positive Corona-Antigen-Schnelltests zwangen VfR Aalens Cheftrainer Uwe Wolf an seinem freien Montagabend zum Handeln. Das Mannschaftstraining wird bis einschließlich Donnerstag eingestellt; das Trainingsgelände abgesperrt und desinfiziert. Am Dienstagmorgen erfolgte dann der PCR-Test und nun heißt es: Warten.

Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand sagte Wolf: „Mir geht es den Umständen entsprechend gut.“ Eine ebenfalls positive Schnelltest-Diagnose erhielten Co-Trainer Christian Demirtas, sowie Mittelfeldakteur Manuel Botic. „Das zeigt mir wieder, dass der Verein es etwas auf die leichte Schulter genommen hat und dass man sich eben täglich testen sollte“, stellte der VfR-Coach fest.

Wolf plädiert für tägliche Tests

Denn bis Ende November standen beim VfR Aalen Corona-Schnelltest an der Tagesordnung. Der ehemalige Masseur der Mannschaft, Achim Hägele, führte die Tests regelmäßig beim Trainerstab und Spielern durch. „Wir haben momentan keinen Masseur und keinen Physiotherapeuten. Du brauchst aber jemanden, der die Durchführung der Tests macht und über eine Lizenz verfügt“, erklärte Wolf. Zum jetzigen Zeitpunkt lassen sich Mannschaft und Trainerteam 24-Stunden vor jedem Spiel testen. „Das muss man wieder einführen, dass man sich jeden Tag an seinem Arbeitsplatz testen lässt“, plädiert der Cheftrainer und erklärt, wie es zu seinen positiven Tests kam: „An meinem freien Tag war ich mit meiner Frau in Ulm und wollte in ein Café gehen. Da ich bis jetzt nur zwei Mal geimpft bin, habe ich mich aufgrund der aktuellen 2G+ Regeln vor Ort testen lassen.“ Dieser Test schlug dann positiv auf, woraufhin der Fußballlehrer einen zweiten Test in der Apotheke holte. Nachdem das zweite Ergebnis erneut positiv war, schlug Wolf Alarm: „Ich habe meinen Kapitän und das Trainerteam informiert. Daraufhin haben sich dann natürlich alle getestet, da wir alle zusammen am Sonntag in Würzburg waren.“

Im Testspiel am letzten Sonntag gegen die Würzburger Kickers unterlag der VfR mit 0:4. Umso wichtiger wäre diese Trainingswoche gewesen, um an den nötigen Stellschrauben zu drehen. Für diese Woche gibt es für die Spieler - aufgrund deren Ergebnisse des Laktattests in der letzten Woche - einen individuellen Trainingsplan für Zuhause.

Testspiel gegen FCA II noch offen

Ob der VfR Aalen das Testspiel am kommenden Samstag (13 Uhr) gegen den FC Augsburg II in der Fuggerstadt antreten kann, bleibt offen. Fakt ist, dass Aalens Coach für ein Aufeinandertreffen der beiden Teams ist: „Das ist wichtig für die Mannschaft. Ich werde mich mit dem U-19 Trainer und unserem Torwart-Trainer in Verbindung setzen, die dann das Spiel coachen könnten.“

Alessandro Gleich

Das zeigt mir wieder, dass man sich eben täglich testen sollte“

Uwe Wolf, Cheftrainer VfR Aalen

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare