Stimmen zum Spiel

Der Sieg war wichtig

  • Weitere
    schließen

"So eine starke Leistung der Gegner habe ich lange nicht gesehen. Sie haben aggressiven und schönen Fußball gezeigt.

Roland Seitz, Trainer VfR Aalen: "So eine starke Leistung der Gegner habe ich lange nicht gesehen. Sie haben aggressiven und schönen Fußball gezeigt. Das frühe 1:0 hat uns natürlich in die Karten gespielt. Mit der Chance von Alessandro Abruscia hätten wir schon bald das 2:0 nachlegen müssen. Dann haben die Zuschauer gesehen, dass da noch mehr gehen kann. Letztendlich sind es drei Punkte, mit denen im Vorfeld niemand gerechnet hat. Und dann war es schade, dass es heute nur 500 und nicht wie üblich 2000 Zuschauer in der Ostalb-Arena waren. Vor ein paar Wochen haben noch alle auf uns eingeklopft. Und jetzt muss ich meinen Spruch wieder sagen: Die Vorbereitung ist nur so gut, wie das Ergebnis des ersten Spiels."

Adrian Alipour, Trainer TSV Steinbach Haiger: "Wir bauen auf eine extrem gute Leistung aus dem Vorjahr auf. Ich kann meinen Spielern heute keine Vorwürfe machen. Die Liga ist keine einfache und der VfR Aalen hat es uns heute nicht leicht gemacht."

Oliver Oschkenat, Abwehrspieler VfR Aalen: "Manchmal muss man eben dreckig gewinnen. Und das haben wir heute gemacht. Das frühe Tor hat uns natürlich in die Karten gespielt. Hätten wir die Konter genutzt, hätte das 2:0 auch gesessen. Der Sieg heute war wichtig für uns, auch für die Stimmung in der Mannschaft. sas

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

WEITERE ARTIKEL