DFB verhängt Urteil gegen Uwe Wolf

+
Das Urteil des DFB gegen Uwe Wolf steht fest.

5000 Euro Geldstrafe und sieben Monate Sperre für Ex-VfR Trainer Uwe Wolf.

Frankfurt am Main. Am 17. Februar hat der VfR Aalen sich von seinem damaligen Trainer Uwe Wolf aufgrund des groben Fehlverhaltens des Coaches getrennt. „Pöbeleien“ und „Falschaussagen“ waren unter anderem die konkreter genannten Gründe des Vereins.

Der Fall landete beim Sportgericht und nun ist das Urteil gefällt worden: Wegen unsportlichen Verhaltens in mehreren Fällen wird der Ex-VfR Coach Uwe Wolf mit einer Sperre von sieben Monaten und einer Geldstrafe von 5000 Euro belegt.

Die verhängte Sperre wird rückwirkend auf den 17. Februar festgelegt, teilte der DFB nun mit. Ab dem 1. Juli werde die restliche Zeit der Sperre auf Bewährung ausgesetzt - diese endet schließlich am 31. Dezember 2023. Dem verhängten Urteil stimmte Uwe Wolf zu, wodurch es somit rechtskräftig ist.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen