Die Geschichte wiederholt sich doch

+
Tobias Cramer Trainer (VFR Aalen) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
  • schließen

Mit einem 2:1-Erfolg im letzten Heimspiel dieses Jahres gegen den SGV Freiberg feiert der VfR Aalen den dritten Sieg in Folge und hat den Neun-Punkte-Abzug wieder wettgemacht.

Aalen.

Die Geschichte wiederholt sich doch. 2:1 gegen den SVG Freiberg und damit drei Siege in Folge. „Das ist das, was wir uns zum Ziel gesetzt haben“, freute sich VfR-Verteidiger Leon Volz nach dem Abpfiff. „Wir haben damit ein Zeichen gesetzt. Auf dieser Welle wollen wir weitersurfen“, ergänzte Kapitän Alessandro Abruscia. Mit den drei Siegen in Folge hat der VfR Aalen auf Anhieb die neun Punkte wett gemacht, die der Mannschaft wegen des Insolvenzantrags abgezogen worden sind - und damit eine Parallele geschaffen zur Situation des Frühjahrs 2017, als dem damaligen Drittligisten gelang, einen ebenfalls durch die Insolvenz ausgelösten Neun-Punkte-Abzug durch drei Siege in Folge - damals innerhalb einer einzigen Englischen Woche - auszugleichen.

Nur noch ein Pünktchen fehlt zum rettenden Ufer

Sportlich fehlt dem Regionalligisten von der Ostalb als momentan Drittletzter der Liga nur noch ein einziges Pünktchen zum rettenden Ufer.

Ob die Mannschaft es schafft, in den letzten beiden Auswärtsspielen dieses Jahres (in Fulda und bei der TSG Balingen) noch vor der Winterpause aus der Abstiegszone zu klettern, ist für VfR-Cheftrainer Tobias Cramer nicht entscheidend. „Das heute war nur ein Spiel. Das nächste Endspiel ist in Arbeit. Die Klasse ist brutal. Wir müssen weiter fokussiert bleiben“, betont er und will dafür sorgen, „dass die Mannschaft jetzt nicht abheben wird.“

Dass das letzte Heimspiel des Jahres vor 1030 Zuschauern in der Aalener Ostalb-Arena an diesem sonnigen Samstagnachmittag keinen erwärmenden Beginn hatte, darüber redete am Ende niemand mehr.

Zwar hatte der VfR Aalen von Beginn an die Kontrolle übernommen. Der Versuch, Druck in Richtung Gästegehäuse zu entfalten, scheiterte zunächst noch an der sehr defensiv eingestellten und kompakt stehenden Freiberger Abwehr. Mit zunehmender Spielzeit zeigten sich die Gäste mutiger und starteten selbst erste Angriffe nach vorne.

28 Minuten waren bereits gespielt, als es erstmals brenzlig wurde im VfR-Strafraum. Nachdem David Tomic VfR-Linksverteidiger Kristjan Arh Cesen überspielt hatte, stolperte Yannick Thermann den Querpass nur knapp am VfR-Pfosten vorbei.

Nur drei Minuten später führte Aalen. SGV-Keeper Michael Gelt spielte das Leder völlig unverhofft VfR-Kapitän Alessandro Abruscia zu, der sich - freistehend - aus knapp 18 Metern mit dem Treffer zur Aalener 1:0-Führung bedankte.

Der schnelle Ausgleich folgte allerdings auf den Fuß. Bei einem Freistoß stand - beinahe ebenso unbedrängt - im Aalener Strafraum Freibergs Innenverteidiger Adrien Koudelka frei und nickte das Leder zum 1:1-Pausenstand ein.

Beide Teams hatten sich offensichtlich nach der Kabinenansprache ihrer Trainer einiges vorgenommen und erhöhten das Tempo mit Wiederanpfiff deutlich. Als Sean Seitz in der 53. Minute von der Torauslinie nach innen passte, kam „Maskenmann“ Paolo Maiella, der kurzfristig für Holger Bux in die Startelf gerutscht war, nur wenige Schritte zu spät (Geburtstagskind Bux musste wegen einer Aduktorenzerrung nach dem Warmmachen passen).

Keine Minute später landete der Ball von Maiella mitten im Gesicht von Gästekeeper Gelt. Zum Glück für Freiberg. Und als erneut eine Zeigerumdrehung später Sascha Korb das Leder nach vorne getrieben hatte, standen sich bei der Hereingabe Alessandro Abruscia und Paolo Maiella in aussichtsreicher Position gegenseitig im Weg. Das hätte die erneute Aalener Führung sein können.

Der VfR Aalen war die druckvollere Elf

Die Gäste ließen sich dadurch keinesfalls einschüchtern und suchten ihrerseits nach Möglichkeiten, sodass die Partie inzwischen über weite Strecken einem offenen Schlagabtausch glich. Die druckvollere Elf aber war der VfR Aalen, der vehement auf den Siegtreffer drängte.

In der 82. Minute war es dann soweit. Kristjan Arh Cesen hatte sich im Mittelfeld durchgearbeitet, passte quer zu Abruscia. Anstatt es selbst zu versuchen, leitete der Kapitän das Leder blitzschnell an seinen Nebenmann Sean-Andreas Seitz weiter, der frei vor SGV-Keeper Michael Gelt dem Gästeschlussmann keine Chance ließ und zum 2:1 einnetzte.

Heckmann trifft den Pfosten in der 90. Minute

Die Schlussoffensive der Gäste verpuffte. Im Gegenteil: In der 90. Minute war es erneut Seitz, der Gelt zu einer Glanzparade zwang. Wenige Sekunden später knallte ein Schuss des eingewechselten Eduard Heckmann an den Pfosten.

Die Zuschauer mussten sich von Stadionsprecher Flex Flechsler („Das ist die richtige Antwort auf unsere Situation.“) nicht lange bitten lassen, um den Spielern von Tobias Cramer stehend zu applaudieren. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff stand die Mannschaft vor der Fan-Tribüne, um gemeinsam diesen Erfolg zu feiern. Das Banner der Fans, „Geschäftsführung raus - Neuanfang jetzt“, war dabei nicht zu übersehen.

VfR Aalen: Witte - Volz, Schmidt, Odabas, Arh Cesen - Korb - Wächter (78. Heckmann), Abruscia, Meien- Maiella (89. Schaupp), Seitz (90. + 2 Bagci)

SGV Freiberg: Gelt - Bradara (66. Rinaldi), Koudelka, Koch, Thermann - Velagic (78. Mistl) - Tomic,Reisig, Kehl-Gomez, Mauersberger (66. Baroudi) - Sökler (78. Barini).

Tore: 1:0 Abruscia (31.), 1:1 Koudelka (35.), 2:1 Seitz (82.)

Gelbe Karten: Korb - Kehl-Gomez, Mauersberger

Schiedsrichter: Giuseppe Geraci (Einöd-Ingweiler)

Zuschauer: 1030

Tor fuer Aalen, 2:1 durch Sean Andreas Seitz (VFR Aalen #07) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Paolo Maiella (VFR Aalen#29), Michael Gelt Torwart (SGV Freiberg#01) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Tor fuer Aalen, 2:1 durch Sean Andreas Seitz (VFR Aalen #07) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Tor fuer Aalen, 2:1 durch Sean Andreas Seitz (VFR Aalen #07) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Geschaeftsfuehrung raus Neuanfang jetzt, Fans vom VFR Aalen VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Begruessung der Fans von Michel Witte (VFR Aalen #01) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
1030 Zuschauer beim VFR Aalen VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Stefan Waechter (VFR Aalen #34) vs Reisig Ruben (SGV Freiberg #71) VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Tor fuer Aalen, Alessandro Abruscia (VFR Aalen #10) schiesst den VFR mit 1:0 in Fuehrung VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke
Tor fuer Aalen, Alessandro Abruscia (VFR Aalen #10) schiesst den VFR mit 1:0 in Fuehrung VfR Aalen vs SGV Freiberg, Fussball Regionalliga Suedwest, 26.11.22, Saison 2022/2023, 18.Spieltag DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO Foto: Eibner/Roger Buerke

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Kommentare