Elfmeterfrust und keine Tore

  • Weitere
    schließen
+
Zuverlässig und kompromisslos: Gino Windmüller hatte den Bahlinger Angreifer Shqipon Bektasi während der gesamten Spielzeit im Griff. Allerdings sah der Innenverteidiger des VfR Aalen beim 0:0 seine fünfte gelbe Karte – er ist am Samstag gegen die TSG Balingen gesperrt.
  • schließen

Der VfR Aalen beendet die Hinrunde mit einem 0:0 beim Bahlinger SC. Roland Seitz ärgern die Bedingungen auf dem Kunstrasen. Gino Windmüller sieht die fünfte gelbe Karte.

Verwöhnt ist der VfR Aalen in der Fremde schon lange nicht mehr. Was die Ostälbler allerdings beim Bahlinger SC erlebt haben, war Roland Seitz dann doch des Guten zu viel. "Das hier hat mit Regionalliga und Profifußball nichts mehr zu tun", sagt der Trainer nach dem Spiel auf dem Kunstrasen. Torlos 0:0 stand es nach 90 zähen Minuten. "Das Ergebnis entspricht dem, was wir hier vorgefunden haben."

Roland Seitz sieht zunächst die Fakten: Mit dem Punkt bei der drittstärksten Heimmannschaft der Liga ist der Trainer des VfR Aalen "grundsätzlich nicht unzufrieden". Das gilt auch für die Ausbeute zum Ende der Vorrunde: 25 Punkte waren das Ziel zur Saison-Halbzeit. Auf dem Konto haben die Ostälbler jetzt 27. Wobei es ein hartes Stück Arbeit war, ehe dieser 27. Punkt auf der Habenseite stand. "Das hat heute keinen Spaß gemacht", sagt Seitz.

Bahlingen erwies sich von Beginn an als der erwartet ekelige Gegner. Gegen die körperlich robusten Badener entwickelte sich kaum ein Spielfluss, herausgespielte Chancen gab's in den ersten 45 Minuten so gut wie nicht. Stattdessen viele lange und hohe Bälle, die angesichts des starken Windes selten zu gelungenen Aktionen führten. "Das ist nichts für Fußball-Ästheten", sagt auch Rainer Scharinger, der beide Mannschaften einst trainiert hat. Erst nach 16 Minuten feuerte Hasan Pepic einen ersten Warnschuss ab, VfR-Keeper Daniel Bernhardt musste aber nicht eingreifen. Der VfR Aalen benötigte 43 Minuten für den ersten Torschuss – falls der Versuch von Kevin Hoffmann diese Bezeichnung überhaupt verdient. Denn ernste Gefahr sieht anders aus.

Volz mit toller Einzelleistung

Für Gefahr sorgte erst Leon Volz. Der 24-Jährige versuchte es auf der rechten Außenbahn mit hohem Tempo und ließ gleich zwei Gegner schlecht aussehen, bei seinem Pass ins Zentrum war Keeper Marvin Geng allerdings einen Schritt schneller auf Jordan Brown (56.). Der Engländer hatte auch die nächste gute Chance, als er zuerst Ergi Alihoxha vernaschte, dann aber in Geng seinen Meister fand (70.). Es folgte die Szene, die die Aalener in Rage brachte. Der Ball springt einem Bahlinger an den Arm, doch alle Proteste der Aalener sind vergebens: Schiedsrichter Justin Joel Hasmann sagt weiterspielen (77.). "Es wäre schön, wenn die Schiedsrichter mal wieder die Augen aufmachen würden ...", sagt Seitz. Die Schlussphase bot weiter dasselbe Bild: Beide Defensivreihen standen sehr kompakt. Oder anders ausgedrückt: Den Offensivspielern fehlten auf beiden Seiten die Idee – auch, weil keiner der beiden Trainer etwas riskierte und mit aller Macht den Dreier wollte. Verlieren verboten – lautet schon eher die Devise am windigen Kaiserstuhl. Die letzte Möglichkeit hatte Bahlingens Alihoxha, dessen strammen Schuss Marcel Appiah allerdings mit dem Kopf klärte (90.+3). Danach war Schluss, und beide Seiten schienen mit der Punkteteilung durchaus zufrieden zu sein. Oder wie es Seitz ausdrückte: "Dieses Spiel hatte wirklich keinen Sieger verdient."

Das hat heute keinen Spaß gemacht.

Roland Seitz Trainer des VfR Aalen

Dem Trainer des VfR Aalen bleibt jetzt kaum Zeit, seine Profis auf das erste Rückrundenspiel vorzubereiten. Bereits am Samstag (Anpfiff: 14 Uhr) heißt der Gegner erneut Balingen – diesmal aber ohne "h". So ähnlich der Name des Gegners ist, so groß ist dann der Unterschied beim Untergrund. Denn auf der Ostalb wird wieder auf Rasen gespielt. "Gott sei Dank", sagt der Coach. "Ich bin allen dankbar, die das ermöglichen."

Ein zweites Bahlingen (mit h) braucht Roland Seitz nicht schon wieder.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

WEITERE ARTIKEL