Ex-VfR-Trainer Roland Seitz wird Trainer in Luxemburg

+
Neuer Job für Roland Seitz: Den Ex-Trainer des VfR Aalen zieht‘s zum FC Berdenia Berbourg.
  • schließen

Der ehemalige Trainer des VfR Aalen übernimmt den Zweitligisten FC Berdenia Berbourg.


Mantenach. Roland Seitz hat einen neuen Verein gefunden. Gut 14 Monate nach seiner Entlassung beim VfR Aalen wird der 57-Jährige Trainer des Zweitligisten FC Berdenia Berbourg. Das geben die Luxemburger auf ihrer Homepage bekannt.

Roland Seitz kam im Sommer 2019 zum VfR Aalen, als dieser aus der 3. Liga abgestiegen war. Der Fußballlehrer baute auf der Ostalb ein komplett neues Team auf. Gut eineinhalb Jahre später war aber Schluss, nach einem 1:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart II stellten die Verantwortlichen des VfR Aalen den Trainer überraschend frei. Seitz ist seitdem vereinslos. Das hat sich nun geändert. Der Oberpfälzer folgt in Berbourg - einem Ortsteil der Gemeinde Mantenach im Kanton Grevenmacher - auf Martin Forkel, den es zum Erstligisten Viktoria Rosport zieht.

Zurück auf die Ostalb. Für Seitz kam der Rauswurf damals unerwartet. „Für mich ist das nicht nachvollziehbar“, sagte er im März 2021. Präsident Michael Weißkopf erklärte, dass „wir das Ziel Klassenerhalt in Gefahr gesehen haben und deshalb reagieren mussten“. Für Seitz war die Trennung auch „eine persönliche Niederlage“. Denn: Ich habe mir definitiv nichts vorzuwerfen.“

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen