Genehmigung da: Ab sofort dürfen 1200 Zuschauer in die Ostalb-Arena

  • Weitere
    schließen
+
-

Genehmigung Darauf hat der VfR Aalen seit langem gewartet: Die Zuschauerkapazität in der Ostalb-Arena wurde mit sofortiger Wirkung nach oben angehoben:

Genehmigung Darauf hat der VfR Aalen seit langem gewartet: Die Zuschauerkapazität in der Ostalb-Arena wurde mit sofortiger Wirkung nach oben angehoben: Bereits beim Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz an diesem Samstag (Anpfiff: 14 Uhr) dürfen insgesamt 1200 Zuschauer in die Arena.

Rückblick In den ersten beiden Heimspielen gegen den TSV Steinbach Haiger (1:0) und den FC Bayern Alzenau (1:2) waren coronabedingt lediglich 500 Personen erlaubt – inklusive aller Teammitglieder. "Da waren wir bei 464 Zuschauern ausverkauft", sagt Sarah Kirsch von der VfR-Geschäftsstelle.

Kapazität Der VfR Aalen weist darauf hin, dass es für die Partie am Samstag gegen den TSV Schott Mainz noch ausreichend Eintrittskarten gibt.

Aufruf Trainer Roland Seitz appelliert an alle Fans, in diesem Heimspiel in die Ostalb-Arena zu kommen. "Ich hoffe, dass wir die 1200 Fans zusammenbekommen und dass wir dadurch die nötige Unterstützung von den Rängen haben, um dieses schwere Spiel erfolgreich absolvieren zu können." Ganz nebenbei sei es für alle Fans ein "schönes Erlebnis, mal wieder auf den Fußballplatz gehen zu können". alex

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

WEITERE ARTIKEL