Holldack und Ehret lösen Verträge auf

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Die beiden Mittelfeldspieler verlassen den VfR Aalen. Ein Neuzugang hat noch nicht unterschrieben.

Die gesuchte Verstärkung ist noch nicht gefunden. "Wir haben einige Ideen, aber es gibt noch nichts zu vermelden", sagte Präsidiumsmitglied Michael Weißkopf am Rande des Spiels in Stuttgart.

Vollzogen sind unterdessen zwei Abgänge: Kurz vor Ende der Wechselfrist an diesem Montag haben die Ostälbler die Verträge mit Jan Holldack und Dario Bezerra Ehret aufgelöst. Während die Zukunft von Holldack offen ist, zieht es Ehret zum Bonner SC in die Regionalliga West.

Der 24-jährige Holldack wechselte im Januar 2020 vom Bonner SC zum VfR Aalen, wo ihn Verletzungen immer wieder zurückwarfen. Am Ende reichte es nur für drei Pflichtspieleinsätze – an den ersten drei Spieltage dieser Saison. Dann aber nahm ihn Trainer Roland Seitz wegen fehlender Fitness aus dem Kader. Der 22-jährige Ehret kam ebenso im Januar 2020 zu den Schwarz-Weißen. Der zentrale Mittelfeldspieler, der sein Potenzial in den Spielen nur selten abrufen konnte, war zuletzt oft nur zweite Wahl. "Dario war mit seinen Einsatzzeiten nicht zufrieden und hat das Gespräch mit uns gesucht", sagt Weißkopf. Der VfR Aalen ist dem Wunsch nach der Vertragsauflösung nachgekommen und lässt den Deutsch-Brasilianer nach Bonn ziehen.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL