Homburgs Mart Ristl: Neuer Spielführer und alter VfR-Bekannter

+
Holger Bux (links) und Ali Odabas (rechts) sind am Sonntag gegen den FC 08 Homburg sowie Ex-VfR-Spieler Mart Ristl (Mitte) gefordert.
  • schließen

Mart Ristl, ehemaliger VfR-Spieler und neuer Kapitän des FC 08 Homburg, empfängt am Sonntag den VfR Aalen. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Aalen

Wenn am Sonntag um 14 Uhr der VfR Aalen beim FC 08 Homburg gastiert, wird ein Spieler der Gastgeber besonders motiviert sein, eine gute Leistung abzurufen. Mart Ristl, ehemaliger Akteur der Aalener in der Saison 2018/2019, ist bei den Homburgern eine absolute Stammkraft und nicht aus dem FC-Mittelfeld wegzudenken. Seit dieser Saison ist er zudem der neue Spielführer und Leitwolf des FC 08 Homburg.

Die ersten drei Partien der noch jungen Saison spielte Ristl jeweils über die volle Länge. In der letzten Saison standen beim 26-Jährigen von 36 möglichen Einsätzen 33 für ihn zu Buche. Der Kapitän und FC-Motor verkündete vor Beginn der Saison: „Ich glaube fest daran, dass wir ganz oben mitspielen können. Man sieht, wie sich die Jungs Tag für Tag präsentieren und mitziehen. Wir haben uns intern einiges vorgenommen.“

Die Bilanz des FC ist - vom Torverhältnis abgesehen - identisch mit der des VfR Aalen. Drei Spiele, zwei Siege und eine Niederlage gab es zum Auftakt der Spielzeit. Das Team von Trainer Timo Wenzel startete zunächst mit einem 3:1-Auswärtserfolg gegen Koblenz. Es folgte ein 7:0-Kantersieg vor heimischem Publikum gegen den FSV Frankfurt. Am letzten Spieltag dann der 0:2-Dämpfer gegen Aufsteiger Freiberg, bei dem sich der VfR Aalen auch nur knapp mit 2:1 durchsetzen konnte.

Der VfR Aalen will nach der unglücklichen Niederlage gegen die TSG Balingen nun bei den Saarländern an den guten Saisonstart anknüpfen. Ex-VfR-Spieler Ristl wird mit seinem Team versuchen, der Mannschaft von Tobias Cramer einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Kommentare