Marcus Golla wird Trainer bei der Union

  • Weitere
    schließen

Der A-Lizenzinhaber wird in Wasseralfingen die Nachfolge von Julian Krach antreten.

Marcus Golla, der die C-,B- und A-Lizenz als Fussballtrainer nachweisen kann, wird ab der Saison 2021/22 die Nachfolge von Julian Krach antreten und das Herren I der Union Wasseralfingen trainieren.

Für die Verantwortlichen der Union, erklärt Sportkoordinator Joachim Paluch, sei es nicht einfach gewesen, "bei der Vielzahl der Bewerbungen einen geeigneten und unseren Vorstellungen entsprechenden Trainer auszuwählen. Seine uns dargelegte Trainings- und Spielphilosophie sowie seine Vorstellungen den Jugendbereich, der bei der Union einen hohen Stellenwert genießt, in das Gesamtkonzept der Union einzubringen, haben die Verantwortlichen überzeugt."

Hinzu kommt, dass Marcus Golla auf eine mehrjährige Trainererfahrung in unterschiedlichen Tätigkeitsgebieten zurück blicken kann. So war er unter anderem im Jugendbereich beim VfR Aalen, im Nachwuchsleistungszentrum der Stuttgarter Kickers und zuletzt in der Fußballschule beim VfB Stuttgart tätig. Im Herrenbereich trainerte er bereits den TSV Heubach, 08 Unterkochen und den SV Neresheim und arbeitete in der Zeit von 2010 bis 2012 als Co-Trainer von Edgar Schmitt beim TSV Essingen.

Viel verspricht sich die Union auch von seinen Erfahrungen als nebenberuflicher Scout und Spielanalyst beim MSV Duisburg und hofft hier auf Anregungen insbesondere im taktischen Bereich. "Die Union Wasseralfingen freut sich schon heute auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit ab der Saison 2021/22", betont Paluch.

Die Union Wasseralfingen belegt derzeit in der Fußball-Kreisliga A II 21 Zählern den sechsten Tabellenplatz. Der Rückstand auf Spitzenreiter SF Dorfmerkingen II (28 Punkte) und den Zweitplatzierten SV Pfahlheim beträgt nur wenige Punkte.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL