Normannia-Trainer Zlatko Blaskic: „Der VfR Aalen ist mein Traumlos“

+
Kommt es im Viertelfinale zum Duell FC Normannia Gmünd gegen den VfR Aalen? An diesem Freitag wird ausgelost.
  • schließen

An diesem Freitag wird das Viertelfinale im WFV-Pokal ausgelost: Der FC Normannia Gmünd und VfR Aalen sind im Lostopf.

Stuttgart. Die Paarungen für das Viertelfinale im WFV-Pokal werden an diesem Freitag ab 13.30 Uhr ausgelost. Im Lostopf befinden sich nur noch zwei Regionalligisten: die TSG Balingen und der VfR Aalen. Außerdem dabei sind die beiden Oberligisten Stuttgarter Kickers und Neckarsulmer SU, die Verbandsligisten FC Normannia Gmünd und SSV Ehingen Süd sowie die Landesligisten Türksport Neu-Ulm und FV Rot-Weiß Weiler.

Bevor der VfR Aalen am Samstag (Anpfiff: 13.30 Uhr) sein erstes Testspiel bei der SpVgg Satteldorf absolviert, fährt Tobias Cramer an diesem Freitag zur WFV-Pokalauslosung nach Stuttgart. Und wen wünscht sich der VfR-Trainer im Viertelfinale als Gegner? „Ich kann Ihnen nur sagen, wen ich mir nicht wünsche: die TSG Balingen.Und die Stuttgarter Kickers müssen es jetzt im Viertelfinale auch nicht unbedingt sein ...“ Zlatko Blaskic sieht es genauso: „Ich hoffe, dass wir nicht die TSG Balingen bekommen. Das ist eine starke Mannschaft, die kaum Zuschauer mitbringen würde, aber in der Regionalliga sensationell auf dem zweiten Platz steht.“ Und wen wünscht sich der Trainer als Gegner: „Der VfR Aalen ist mein absolutes Traumlos.“

Info: Die Termine fürs Viertelfinale sind der 29. März und 19. April. Das Halbfinale soll am 3. Mai gespielt werden. Das Endspiel steigt dann am 3. Juni im Gazi-Stadion in Stuttgart-Degerloch.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Kommentare