Vasiliadis auf dem Sprung nach Bielefeld?

  • Weitere
    schließen
+
Ist der Deal perfekt? Sebastian Vasiliadis soll im Sommer vom SC Paderborn 07 zu Arminia Bielefeld wechseln.
  • schließen

Der Wechsel des Ex-Aaleners am Saisonende soll perfekt sein.

Guido Walter war am Handy kurz angebunden: "Am heutigen Tag äußere ich mich dazu nicht", sagt der in Aalen lebende Berater von Sebastian Vasiliadis. Der Mittelfeldspieler des Zweitligisten SC Paderborn 07, der jahrelang das Trikot des VfR Aalen getragen hat, soll sich nach Informationen des "Kicker Sportmagazins" mit Arminia Bielefeld einig sein und am Saisonende zum Bundesliga-Aufsteiger wechseln.

Gerade einmal 48 Kilometer und 40 Autominuten trennen die beiden Städte Paderborn und Bielefeld. Und eine Spielklasse. Während der SC Paderborn 07 als Tabellenzehnter der 2. Bundesliga aktuell keine Ambitionen auf die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus hat, sammelt Arminia Bielefeld als Aufsteiger dort fleißig Punkte gegen den Abstieg. Gut möglich, dass Sebastian Vasiliadis so zurückkehren könnte in die 1. Liga, in der er mit Paderborn eine Saison lang spielte, 32 Partien absolvierte und ein Tor erzielte. Und in dieser Zeit zum griechischen Nationalspieler wurde.

Zwar fehlen noch die offiziellen Bestätigungen der Vereine zum Wechsel, laut "Kicker" ist der Deal aber perfekt. Und: Es ist ein Wechsel mit langem Anlauf. Bereits im Sommer 2020 habe Arminia Bielefeld Interesse am 23-Jährigen bekundet. Ein Transfer scheiterte jedoch, weil sich beide Klubs nicht über die Ablösemodalitäten einigen konnten. Im Sommer läuft Vasiliadis' Vertrag in Paderborn nun aus, und er kann ablösefrei gehen.

67 Spiele für den VfR Aalen

Sebastian Vasiliadis hat derzeit keinen einfachen Stand unter Trainer Steffen Baumgart, der ihn zuletzt nicht berücksichtigte. Und das, obwohl der Allrounder in der vergangenen Runde in der 1. Liga ein absoluter Leistungsträger war. Allerdings haben ihn zuerst eine Sprunggelenksverletzung. dann massive Rückenprobleme zurückgeworfen. "Jetzt ist Sebi aber wieder schmerzfrei und kämpft sich heran", sagt Guido Walter.

Sebastian Vasiliadis kam 2013 als U17-Spieler zum VfR Aalen und wurde dort ausgebildet. Im Jahr 2016 erhielt er bei den Ostälblern, die damals in der 3. Liga spielten, seinen ersten Profivertrag. Unter Trainer Peter Vollmann absolvierte er 67 Spiele, erzielte 8 Tore und bereitete 6 weitere Treffer vor. Im Sommer 2018 zog es den Nationalspieler zum SC Paderborn 07.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

WEITERE ARTIKEL