WFV-Pokal, Achtelfinale

VfR Aalen: Getrübte Freude beim Einzug ins Viertelfinale

+
Vico Meien erzielte den Treffer zum 2:0-Endstand.
  • schließen

Der VfR gewinnt 2:0 gegen den VfB Bösingen, hat aber drei neue Verletzte zu beklagen.

Bösingen. Nach dem 2:0-Erfolg beim zwei Klassen tieferen Landesligisten VfB Bösingen herrschte nur bedingt Jubelstimmung. Zwar zieht der VfR Aalen nun ins Viertelfinale des WFV-Pokals ein, doch mit Torhüter Michel Witte, Außenverteidiger Leon Volz sowie Stürmer Jonas Arcalean haben sich gleich drei Leistungsträger ins Lazarett verabschiedet. „Bei Michel Witte besteht der Verdacht auf eine Verletzung in der Rotatorenmanschette“, so VfR-Trainer Tobias Cramer. Vor Wiederanpfiff setzte er den jungen Tom Österle zwischen die Pfosten. „Der hat das sehr, sehr gut gemacht und war sehr abgeklärt, das freut mich.“ Der frisch genesene Leon Volz musste ebenfalls verletzungsbedingt in der Kabine bleiben und als Cramer schon alle Wechseloptionen ausgeschöpft hatte, „haben wir dann hinten raus noch zehn Minuten in Unterzahl spielen müssen, weil Jonas Arcalean sich im Zweikampf verletzt hat“. Der VfR-Trainer hofft, dass es sich dabei nur um eine Innenbandverletzung handelt.

Zum Spiel selbst sagt Cramer: „Es war zäh, aber verdient, weil wir mehr Ballbesitz hatten. Es gab schon ein, zwei Situationen, in denen der Gegner ein Tor hätte schießen können.“ Doch der Kasten der Aalener blieb über 90 Minuten sauber. VfR-Kapitän Alessandro Abruscia hingegen traf in der 33. Minute zum 1:0. Eine solide, kompakte Leistung sowie der Treffer von Vico Meien in der Schlussphase (83.) zum 2:0 sorgten schließlich für den Einzug in die nächste Runde.

Am Samstag steht bereits die nächste große Hürde für den VfR Aalen an. Es gastiert die TSG Hoffenheim II in der Ostalb-Arena. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr. ⋌Alessandro Gleich

VfB Bösingen - VfR Aalen 0:2 (0:1)VfR:Witte (46. Österle) - Volz (46. Just), Bagci, Schmidt, Heckmann - Korb, Meien, Abruscia (46. Wächter), Müller - Seitz (79. Bux), Arcalean

Tore:0:1 Abruscia (33.), 0:2 Meien (83.)

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Kommentare