Weißkopf über den neuen Trainer: Tobias Cramer ist der richtige Mann für den VfR Aalen

+
Der neue Trainer des VfR Aalen steht fest: Tobias Cramer kommt vom Oberligisten SF Siegen.
  • schließen

Der VfR Aalen hat den Nachfolger von Christian Demirtas verpflichtet: Der A-Lizenz-Inhaber ist 47 Jahre alt und kommt vom Oberligisten SF Siegen. Zuvor war er bei Hessen Kassel.

Aalen

Gehandelt wurden viele Namen, ihn hatte keiner auf der Liste: Tobias Cramer wird neuer Trainer des VfR Aalen. Der 47-Jährige war bis März 2022 beim Oberligisten SF Siegen in der Verantwortung. Zwischen 2014 und 2019 war er beim Regionalligisten Hessen Kassel. Cramer hat beim VfR Aalen einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Tobias, wer ...? Den meisten Anhängern des VfR Aalen hat der Name Tobias Cramer bis zu diesem 18. Mai 2022 nichts gesagt. Der neue Trainer ist 47 Jahre alt, er ist im Besitz der A-Lizenz, und er bevorzugt das 4-1-4-1-System. So viel zu den Basisfakten. Am Dienstagabend hätten die Fans die Möglichkeit gehabt, den neuen Trainer zu sehen. Da war er mit Präsidiumsmitglied Michael Weißkopf und Geschäftsführer Giuseppe Lepore in Lauchheim beim Essen.

„Ich bin überzeugt, dass er der richtige Mann für unsere Mannschaft ist“, sagt Weißkopf. Bereits nach der Trennung von Uwe Wolf im Februar habe der Verein damit begonnen, einen Nachfolger zu suchen. „Wir haben uns Zeit genommen und viele Gespräche geführt. Am Ende entscheidet immer auch das Bauchgefühl“,. sagt das Präsidiumsmitglied. Dieses Gefühl sei bei Cramer dagewesen. Denn: „Er macht einen hoch motivierten Eindruck, und er freut sich auf die Chance in Aalen.“ Deshalb sei die Entscheidung schon vor einiger Zeit gefallen. „Wir wollten aber angesichts der sportlichen Situation zuerst die Runde erfolgreich zu Ende spielen.“ Weißkopf stellt klar, dass der 47-Jährige „keine Notlösung ist, weil er arbeitslos war“. Stattdessen bringe er viel Qualität mit. „Tobias ist sportwissenschaftlich gut ausgebildet und kann mit unserer jungen Mannschaft sehr gut arbeiten.“ Der A-Lizenz-Inhaber sei grundsätzlich ein ruhiger Typ, aber „er kann auch klare Ansagen machen“. Weißkopf : „Tobias Cramer ist ein Trainer, der zwischen der alten und der Laptop-Generation angesiedelt ist.“

Der Nachfolger von Christian Demirtas startete seine Trainerkarriere im Jahr 2012 beim TSV/FC Korbach. Von dort zog es den gebürtigen Westfalen im Jahr 2014 zum KSV Hessen Kassel, bei dem einst auch Giuseppe Lepore als Geschäftsführer tätig war. In Kassel war Cramer von bis 2016 als Co-Trainer unter Matthias Mink im Einsatz, ehe er zur Saison 2016/2017 zum Cheftrainer befördert wurde. In 111 Spielen als Trainer vom KSV Hessen Kassel kam Cramer auf einen Schnitt von 1,60 Punkten pro Spiel. Im Sommer 2019 zog es den A-Lizenz-Inhaber zum Oberligisten SF Siegen. Für die Sportfreunde war er von November 2019 bis zum 20. März 2022 im Amt. Bis zur Trennung hat er in 19 Spielen 28 Punkte gesammelt - sieben Siege, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen.

Der Co-Trainer fehlt noch

Wer Cramer als Co-Trainer zur Seite steht, ist noch offen. „Das werden wir in enger Abstimmung mit dem neuen Trainer entscheiden“, sagt Weißkopf. Wobei die Verantwortlichen bereits einige Kandidaten im Visier haben. „Ich denke, dass wir den neuen Co-Trainer in den kommenden 14 Tagen präsentieren können.“

Den Verantwortlichen ist vor allem wichtig, dass das gesamte Team bis zum Trainingsstart am 27. Juni steht. „Wir wollen die Vorbereitung mit dem gesamten Kader absolvieren und dann mit einer eingespielten Mannschaft in die neue Saison gehen. Derzeit stehen 18 Spieler unter Vertrag, 14 davon aus der bestehenden Mannschaft der nun abgelaufenen Saison.

Er ist der richtige Mann für unsere Mannschaft.“

Michael Weißkopf, Präsidiumsmitglied des VfR Aalen

Tobias Cramer: 2,10 Jahre Amtszeit im Schnitt

Tobias Cramer ist am 10. September 1974 geboren.

Der A-Lizenz-Inhaber hat eine durchschnittliche Amtszeit als Trainer von 2,10 Jahren. Auf dem Platz bevorzugt er das 4-1-4-1-System.
Seine Stationen:
Juli 2012 bis Juni 2013:
Trainer bei der SG Korbach

Juli 2014 bis Juni 2016:
Co-Trainer bei Hessen Kassel

Juli 2016 bis Juni 2019:
Trainer bei Hessen Kassel

November 2019 - bis März 2022:
Trainer bei den Sportfreunden Siegen

ab Juli 2022:
Trainer VfR Aalen

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

Mehr zum Thema