Zwei Neuzugänge für den VfR Aalen

  • Weitere
    schließen
+
Oliver Oschkenat kommt vom SV Elversberg.

Oliver Oschkenat und Kristjan Arh Cesen verstärken die Aalener Abwehr.

So langsam füllt sich der Kader des VfR Aalen – mit zwei Neuzugängen in der Abwehr.

Der Aalener Regionalligist verpflichtet zum einen den 26-jährigen Innenverteidiger Oliver Oschkenat. Der gebürtige Berliner wechselt von Ligakonkurrent SV Elversberg auf die Ostalb. Der 1,92 Meter große Abwehrspieler, absolvierte bislang 114 Regionalligaspiele, in denen er sechs Tore erzielte. Oschkenat wird zukünftig mit der Rückennummer 18 in der Ostalb-Arena auflaufen. "Oliver ist ein erfahrener Innenverteidiger, der in seiner Jugend eine gute Ausbildung, insbesondere bei Union Berlin genoss. Wir freuen uns sehr, ihn in unserem Kader begrüßen zu dürfen", so VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2021.

Der 23-jährige slowenische Abwehrspieler Kristjan Arh Cesen erhält ebenfalls einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit Verlängerungsoption.

"Arh Cesen hat uns sowohl mit seiner Leistung in den Testspielen gegen den FC Augsburg II als auch gegen den FC Memmingen überzeugt", so Geschäftsführer Giuseppe Lepore über den gelernten Linksverteidiger.

Vergangene Saison absolvierte der ehemalige slowenische U21 Nationalspieler 20 Spiele in der 1. slowenischen Liga.

Zurück zur Übersicht: VfR Aalen

WEITERE ARTIKEL