Brand in Asylunterkunft

Polizeibericht Ermittlungen zur Brandursache werden vom Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd aufgenommen.

  • Symbolbild

Fellbach. Am Samstag ist es zu einem Feuerwehreinsatz an einer Asylunterkunft in Fellbach gekommen. Wie die Polizei berichtet, bemerkten gegen 11.40 Uhr Bewohner der Unterkunft eine Rauchentwicklung aus einem der Zimmer. Da die Türe zu diesem verschlossen war, trat einer der Bewohner die Fensterscheibe zu dem Raum ein.

Laut Polizei hielt der Bewohner des Zimmers sich nicht diesem auf. Wegen der frühen Brandentdeckung hatte sich das Feuer noch nicht stark ausgebreitet und konnte durch Anwohner mit Feuerlöschern nahezu vollständig abgelöscht werden.

Die Feuerwehr Fellbach, die mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte das Feuer innerhalb von Minuten ablöschen. Der Mann, der die Scheibe zu dem Raum eingetreten hatte, erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Entsprechende Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd aufgenommen.

© Schwäbische Post 10.10.2020 16:02
3454 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy