Schorndorf: Vermisster 69-Jähriger tot in Wasserkanal gefunden

Die Polizei hat am Freitag in Schorndorf den Leichnam eines seit mehreren Monaten vermissten Mannes gefunden.

  • Symbolbild: onw-images

Schorndorf. Wie die Polizei mitteilt, meldete sich am Freitagvormittag ein Arbeiter bei der Polizei und berichtete, dass er bei Arbeiten an einem Wasserkanal in Schorndorf-Weiler in der Straße Am Dürrbach einen Geldbeutel aufgefunden habe. Bei der Überprüfung des Inhalts des Geldbeutels ergab sich, dass dieser einem 69-jährigem Mann gehört, welcher seit Oktober 2019 als vermisst gemeldet ist. Daraufhin wurde der Sachverhalt an die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen weitergeleitet, welche die weiteren Ermittlungen übernahm. Beamte der Kripo machten sich daraufhin zum Fundort des Geldbeutels auf und konnten kurze Zeit später in dem dortigen Wasserkanal eine männliche Leiche auffinden. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei diesem Leichnam um den 69-jährigen Vermissten aus Schorndorf. Zur Bergung des Leichnams aus dem Kanal wurde die Feuerwehr Schorndorf alarmiert. Die ersten Ermittlungen durch die Kripo ergaben keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes.

© Schwäbische Post 08.05.2020 17:45
7739 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy