Hahn lässt Ämter ruhen

Ex-Juso-Landeschef reagiert auf Verfahren zu Datenschutzverstößen.
Im Zuge der Datenschutzverstöße innerhalb der Südwest-SPD lässt der frühere Juso-Landeschef Leon Hahn seine Ämter in den Führungsgremien der Partei vorerst ruhen. Dies gelte bis zum Abschluss des Aufklärungsverfahrens, sagte Landesgeneralsekretär Sascha Binder gestern. Hahn habe dies bei einer Vorstandsschalte am Mittwochabend gesagt. Er hat bisher einen Sitz im Vorstand und im Präsidium der Landespartei.

Mitglieder der Jusos stehen im Verdacht, vor dem Landesparteitag im Herbst Delegiertenlisten mit Mitgliederdaten unberechtigt an Dritte innerhalb der Partei weitergegeben zu haben. Hahn selbst hatte am Mittwoch Fehler eingeräumt. „Die Tragweite dieser Listen habe ich völlig falsch eingeschätzt“, sagte er. Landesdatenschützer Stefan Brink prüft die Vorwürfe. dpa
© Südwest Presse 11.01.2019 07:46
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.