Niederstotzingen wird der Archäopark zu teuer

  • Besucher gehen in Niederstotzingen durch den Archäopark. Foto: Stefan Puchner/dpa
Die 4750 Einwohner zählende Stadt Niederstotzingen kann die Unesco-Welterbestätte „Archäopark Vogelherd“ nicht mehr finanzieren. „Ohne eine langfristige Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg ist ein Weiterbetrieb der Einrichtung nicht mehr möglich“, beschloss der Gemeinderat am Mittwochabend.

Die Vogelherdhöhle gehört zum Welterbe-Ensemble „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“. Der Archäopark wurde bisher durch regionale Unterstützer gefördert. Künftig entfielen aber Förderungen. dpa
© Südwest Presse 20.11.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy