Alles bedacht

  • Weitere
    schließen
+
Vor dem Kauf einer Immobilie muss die Finanzierung auf ein solides Fundament gestellt werden. Dazu muss die finanzielle Belastbarkeit ermittelt werden.

Immobilieneigentum: So bereiten Käufer ihre Finanzierung richtig vor.

Was darf das Traumhaus kosten? Diese Frage müssen sich Käufer möglichst ehrlich beantworten. Denn nur, wer seine Belastungsgrenze kennt, kann eine nachhaltige Finanzierung auf die Beine stellen. Sinnvoll ist es daher, Einnahmen und Ausgaben gegenüberzustellen, heißt es im Ratgeberbuch „Meine Immobilie finanzieren“ der Verbraucherzentralen.

Bei den Einnahmen sollte aber die Rücklage für unvorhergesehene Ausgaben nicht einbezogen werden. Paare, die möglicherweise noch eine Familie gründen wollen, sollten zudem nur das langfristig verfügbare Einkommen einkalkulieren.

Monatliche Ausgaben

Wichtig bei den monatlichen Ausgaben ist: Auch Einmalausgaben, zum Beispiel für den jährlichen Urlaub, Ausgaben fürs Hobby und das Auto oder Versicherungsbeiträge nicht vergessen. Einmalausgaben können durch zwölf geteilt werden, um die monatliche Rate zu ermitteln. dpa

Zurück zur Übersicht: Bauen & Wohnen

WEITERE ARTIKEL