Oase im heimischen Garten

  • Weitere
    schließen
+
So ein Teich entwickelt sich schnell zu einer Oase im Garten - er sollte gut zugänglich und sichtbar sein.

Worauf es beim Anlegen eines Gartenteichs ankommt.

Bevor künftige Teichbesitzer ein Loch ausheben, sollten sie einiges vorab entscheiden und vorbereiten. Das beginnt bei der Wahl eines passenden Standortes für die neue Oase im Garten.

"Am besten ist ein halbschattiger möglichst freier Platz, der sich gut in die Gartenlandschaft einfügt", sagt Michael Henze vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bad Honnef.

Der Teich sollte sich nicht zu nahe an Laubbäumen befinden. Herabfallende Blätter würden im Wasser faulen und die Wasserqualität im Teich verschlechtern. Auch Bambus in der Nähe ist ungeeignet: Die spitzen unterirdischen Erdsprosse können die Teichfolie durchdringen, die dann undicht werden kann.

Bei den Teicharten gibt es drei Ansätze: Naturteiche wirken wie natürliche Gewässer und sind meist üppig bewachsen. Sie fügen sich organisch in die Gartenlandschaft ein, erklärt Henze. Formale Gartenteiche sind hingegen ein Gestaltungselement. Sie haben meist gerade Uferlinien und eine klare Abgrenzung zum Garten. Schwimmteiche sind eine Kombination aus Gartenteich und Swimmingpool. Sie wirken wie kleine, spärlich mit Wasserpflanzen bewachsene Badeseen. Je größer und tiefer, desto besser lässt sich der Teich später pflegen. Selbstreinigungskräfte durch Mikroorganismen funktionieren im tiefen Gewässer besser.

"Der Gartenteich sollte mindestens vier Quadratmeter, besser noch acht bis zehn Quadratmeter oder mehr Fläche haben", rät Jörg Korfhage, Gärtner und Trainer bei der DIY Academy in Köln. "Die tiefste Stelle sollte mindestens bei 80 Zentimetern liegen, das gilt in Deutschland als frostsicher." Das ist besonders wichtig bei Fischhaltung.

Wichtig ist, bei der Wahl der Pflanzen auf Frosthärte zu achten. "Hibiskus oder Zyperngras sehen toll aus, überstehen aber die Kälte nicht." dpa

Zurück zur Übersicht: Bauen & Wohnen

WEITERE ARTIKEL