Infotag der glp Ellwangen: Gute Ausbildung gegen den Fachkräftemangel

+
Eine positive Arbeitsatmosphäre herrscht in den Laboren der glp am Kreisberufsschulzentrum Ellwangen.

Neu ist der Name glp für die Berufliche Schule für Gesundheit, Labor und Pflege am Kreisberufsschulzentrum. Am Samstag, 28. Januar wird zum großen Infotag eingeladen rund um Pflegeausbildung, Technische Assistenten, 2-jährige Berufsfachschule und Abitur mit Profil am SG.

Ellwangen. Mit neuen Namen, neuen Homepages und neuen Ausstattungen gehen die glp und die techma, die beiden Beruflichen Schulen am Kreisberufsschulzentrum in Ellwangen, in das Jahr 2023. Die glp hat sich bereits im Gesundheits- und Pflegebereich, mit dem Beruflichen Gymnasium und dem Profil Gesundheit und Biologie sowie bei den vollschulischen Ausbildungen der Technischen Assistenten profiliert. Jugendliche werden hier in für sie maßgeschneiderte Ausbildungsberufe und Studiengänge mit Zukunft begleitet. So soll dem vorherrschenden Fachkräftemangel auf diesen Sektoren entgegengewirkt werden. Informationen aus erster Hand erhalten alle Interessierten am 28. Januar vor Ort beim großen Infotag. 

Ausbildungsmöglichkeiten im Pflegebereich

Mit insgesamt über 50 Partnern im Ostalbkreis und darüber hinaus hat die Schule Rahmen-Kooperationsverträge geschlossen. „In den Räumen unsere Schule findet ein abwechslungsreicher, praxisorientierter Unterricht statt, der mit Praxiseinsätzen in Einrichtungen der ambulanten und stationären Langzeit- und Akutpflege gekoppelt wird“, beschreibt die Schulleiterin Esther Hoffmann. „Sie bereiten in der dreijährigen Ausbildungszeit exzellent auf alle Tätigkeiten in der Pflege vor.“ Und dies mit dauerhaft zertifiziertem Qualitätsstandard, der es ermöglicht, auch Schülerinnen und Schüler auszubilden, die von der Agentur für Arbeit gefördert werden.Für Migranten sowie Menschen mit wenig Deutschkenntnissen bietet die glp eine zweijährige Pflegeausbildung an, die mit einem hohen Anteil an Deutschstunden die Auszubildenden beim Erwerb der notwendigen Sprachkenntnisse unterstützt. Für Pflegekräfte, die bereits im Beruf stehen, werden an der glp Weiterbildungen zum Praxisanleiter angeboten sowie die Weiterbildung zur „Staatlich geprüften Stations- und Pflegedienstleitung“. 

SG ‒ Das Abitur mit Profil

In den drei Jahren bis zum allgemeinen Abitur werden am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium im sechsstündigen Profilfach alle Aspekte des Feldes „Gesundheit und Biologie“ erarbeitet. Hier erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in die Gesundheitswissenschaften, -versorgung, -förderung und Prävention sowie eine Einführung in die Epidemiologie und Forschung. Sie werden dadurch hervorragend für ein mögliches Studium im Natur- sowie Sportwissenschaftlichen- und Medizinbereich oder eine Ausbildung dort vorbereitet. Und sie können problemlos jedes andere Studium, jede andere Ausbildung aufnehmen, da alle allgemeinbildenden Fächer ebenso zum Bildungsplan gehören. Ein echtes Abi Plus. Digitalisierter Unterricht mit eigenen Tablets und professionalisierten Lehrkräften in allen Klassen garantieren den Abiturientinnen und Abiturienten absolute Zukunftsfähigkeit.

Ausbildung zu PTAs, CTAs und UTAs

Technische Assistentinnen und Assistenten sind in der Pharmazie seit 40 Jahren ein Markenkern der Ellwanger Bildungslandschaft und sehr gefragt in der Arbeitswelt. Das Berufskolleg für Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten (PTA), aber ebenso jene für Chemisch-technische (CTA) und Umweltschutztechnische Assistentinnen und Assistenten (UTA) sind Garanten für eine Fachkräfteausbildung auf höchstem Niveau an der glp mit bundesweiter Ausstrahlung und besten Berufsaussichten. TAs werden in naturwissenschaftlichen Laboratorien, Apotheken, Hochschulen und Forschungsinstituten sowie Untersuchungsämtern eingesetzt. Neue Bildungspläne des Kultusministeriums, an denen zahlreiche Ellwanger Kolleginnen und Kollegen intensiv mitgearbeitet haben, werden mit dem kommenden Schuljahr in Kraft gesetzt und garantieren auch hier die notwendigen Qualitätsstandards für das kommende Jahrzehnt. Durch Zusatzunterricht kann parallel auch die Fachhochschulreife erworben werden. pm

Anmeldungen für das Schuljahr 2023/24 ab sofort unter www.glp-ellwangen.de

Alle Profile, alle Schularten, alle Abschlüsse¶

Am 28. Januar öffnet die glp am Kreisberufsschulzentrum ihre Türen. Alle Schularten, Profile und Ausbildungswege stellen sich ausführlich und im persönlichen Gespräch vor. Es gibt Infos zu allen Möglichkeiten, die zur Mittleren Reife, zur Fachhochschulreife, zum Abitur oder zu einer vollschulischen Ausbildung in Kombination mit Schulabschlüssen führen. Um 9.30 Uhr geht’s los. Wer mehrere Schularten kennenlernen will, kann um 11 Uhr einen zweiten Durchlauf starten.

Zurück zur Übersicht: Beruf & Ausbildung

Kommentare