Neue Branche gut darstellen

  • Weitere
    schließen
+
Branchenwechsler sollten in ihrer Bewerbung erklären, was sie an dem neuen Einsatzfeld reizt.

Wer beginnt, in einem neuen Beruf zu arbeiten, sollte dies begründen.

Ein Branchenwechsel kann Beschäftigte aus einer beruflichen Sackgasse manövrieren. Der Start im neuen Feld gelingt aber nur, wenn Bewerber künftige Arbeitgeber auch überzeugen können.

Bewerber müssen dazu deutlich machen, dass der Wechsel keine Notlösung ist, weil sie in ihrer Branche gerade keine andere Stelle finden können, erklärt Ben Dehn vom Bewerbungsservice "Die Bewerbungsschreiber" in Bochum. Hilfreich ist, wenn Bewerber zum Ausdruck bringen, warum sie in eine neue Branche möchten - nicht, warum sie aus der bisherigen weg wollen.

Es gelte die Ziele, die man mit dem Branchenwechsel erreichen möchte, klar zu benennen, so der Experte. Geht es darum, noch mal ganz neue Erfahrungen zu sammeln? Oder will man sich fachlich weiterentwickeln? Möglicherweise ist man auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Genauso können Bewerber erklären, dass sie verstärkt im internationalen Kontext arbeiten möchten. dpa

Zurück zur Übersicht: Beruf & Ausbildung

WEITERE ARTIKEL