Nichts wie ran ans Holz!

  • Weitere
    schließen
+
Enorm vielfältig ist der Beruf des Zimmerers. Symbolfoto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Der vielfältige Beruf des/der Zimmerer/ Zimmerin arbeitet in einem kreativen Aufgabenfeld mit dem vielleicht schönsten Rohstoff der Welt.

Jeder Tag hält etwas Neues für dich bereit. Jedes Projekt ist anders. Du wechselst von Hammer und Beitel problemlos an große Maschinen und wieder zurück. Das spricht dich an? Dann ist der Zimmerer-Beruf genau das Richtige für dich. Egal, Dachsanierung oder Fassadendämmung, Hausbau oder Innenausbau, Sanierung oder Umbau – mit den Fähigkeiten, die du in der Ausbildung lernst, bist du auf die unterschiedlichsten Aufgaben vorbereitet. In der Zimmererausbildung lernst du, mit Handmaschinen und stationären Maschinen Hölzer zu bearbeiten. Das Zurichten von Bauteilen ist ein besonders erfüllender Arbeitsschritt: Durch Sägen, Fräsen und Hobeln kannst du in relativ kurzer Zeit aus einem zuvor noch unförmigen Holzstück feine und praktische Bauteile formen. Während der Ausbildung lernst du dadurch, in der Werkstatt Fertigbauteile (Wand-, Decken und Dachelemente) aus Holz herzustellen.

Mit der Fähigkeit Fertigbauteile für Holzhäuser herzustellen bist du optimal auf den späteren Berufsalltag vorbereitet. Der relativ schnelle und weitgehend wetterunabhängige Fertigbau ist heutzutage gefragter denn je und Holz ist nach wie vor einer der beliebtesten und ökologisch sinnvollsten Baustoffe: Holz ist der älteste Rohstoff der Menschheit und zugleich das Baumaterial der Zukunft.

Material mit Lebensqualität

Als Zimmerer arbeitest du somit mit einem Material, das zur Lebensqualität von uns allen beiträgt. Als Baustoff in Häusern funktioniert Holz als natürliche Klimaanlage und Heizung zugleich. Es sorgt für ein Raumklima, das weder zu trocken, noch zu feucht, weder zu warm, noch zu kalt ist.

Auch die Wälder werden durch den Holzbau nicht geschädigt. Im Gegensatz zu anderen Baustoffen ist der Holzbau klimaneutral, d. h. es wird bei der Rohstoffgewinnung kein klimaschädliches Kohlendioxid ausgestoßen. Und ebenso lassen sich auch alle Abfallstoffe weiterverwenden, zum Beispiel als Heizmaterial. Aber auch beim Brandschutz, beim Schallschutz und bei der Raumakustik erzielt Holz Bestnoten. Also – nichts wie ran ans Holz!

Sicherer Arbeitsplatz

Die Werkstatt Kiesel bildet aus. Ein sicherer Arbeitsplatz mit abwechslungsreicher und kreativer Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team wartet bereits auf dich. Unter dem Motto ökologisch Bauen mit Holz vereint Werner Kiesel zusammen mit seinem gesamten Team die traditionelle Zimmermannskunst mit innovativen Konstruktionen. Das Aufrichten von Holzhäusern, Anbauten und Umbauten in der Holzständerbauweise sowie Komplettsanierungen und diverse Zimmerertätigkeiten werden mit den gesunden Grundsätzen in direkten Zusammenhang gebracht. Durch eine konsequent ökologische sowie nachhaltige Planung und Ausführung werden gesunde Wohn- und Lebensräume geschaffen.

Weitere Infos: Die Werkstatt Kiesel,
E-Mail: w.kiesel@die-werkstatt-kiesel.de, Telefon 07963/64690-0.

Zurück zur Übersicht: Beruf & Ausbildung

WEITERE ARTIKEL