Eine vorlesende Brille für Sehbehinderte

+
Hendrik Gausepohl bietet eine riesige Auswahl Sportbrillen an, von Rudy Project, Evil Eye, Oakley und weiteren Herstellern.

Der Entwickler dieser Brille wollte seiner Mutter helfen und hat ein erstaunliches Stück Technik geschaffen: eine Brille, die Gesichter erkennt und Bücher vorliest. SO Optik hat sie im Sortiment.

Oberkochen. Wenn die Sehkraft aufgrund einer Augenerkrankung nachlässt, kann eine Brille die vorhandene Sehbeeinträchtigung oftmals nicht mehr ausgleichen. Im Optikerfachgeschäft SO Optik gibt es seit kurzem eine technische Innovation, die sehbehinderten Menschen den Alltag erheblich erleichtert. Dank entsprechender Technologie liest das Gerät Texte vor, erkennt bis zu einhundert Gesichter, Farben und Produkte und teilt dies per Sprachausgabe mit.

Das Gerät fällt kaum auf, ist in etwa so groß wie ein Finger und 22 Gramm leicht. Es handelt sich um die kleine, unauffällige Kamera „OrCam“, die per Magnet am Bügel einer Brille angebracht wird und auf der Rückseite über einen Lautsprecher verfügt.

Optikermeister Hendrik Gausepohl setzt sich die Brille mit der „OrCam“ auf, legt seinen Finger auf einen Artikel in der Schwäbischen Post – innerhalb von Sekunden wird der Text erfasst und vorgelesen. Nach demselben Prinzip können auch Zeitschriften, Bücher, Beschilderungen, Verpackungstexte sowie die Speisekarte im Restaurant vorgelesen werden.

Seit Anfang 2018 ist „OrCam MyEye“ von den gesetzlichen Krankenkassen offiziell als Blindenhilfsmittel anerkannt und kann bei SO Optik getestet und bezogen werden. „Eine Terminabsprache ist dafür absolut erforderlich“, betont Gausepohl. Die Anpassungen und Vermessungen sind extrem aufwendig. Ein Aufwand, den in sehr weitem Umkreis kein weiterer Optiker leistet. „Das ist einfach eine Herzensangelegenheit“, erklärt Gausepohl. „Wir sehen darin die Möglichkeit, stark sehbehinderten oder blinden Menschen zu helfen.“

Brillen für den Sommersport

Ebenfalls eine Herzensangelegenheit und, wie der Optiker einräumt, „unser Steckenpferd“ sind Sportbrillen. Wer jetzt an ein modisches Accessoire denkt, lässt einen wichtigen Aspekt außer Acht. „Sicherheit und Funktion sind hier ganz wichtig“, erklärt Gausepohl. Abgestimmt auf die Sehkraft, Funktion und natürlich die Sportart, werden die Brillen für den individuellen Bedarf zusammengestellt. „Dazu verfügen wir über ein riesiges Programm“, betont Gausepohl. Er selbst und sein Team sind begeisterte Sportler. Langstreckenlauf und Radfahren sind derzeit angesagt.

„Gerade bei diesen Sommersportarten muss die Brille passen“, sagt Gausepohl. Eine Terminabsprache ist deshalb auch hier erforderlich. Zur optimalen Anpassung steht bei SO Optik komplett die modernste Zeiss- Messtechnik der neuesten Generation bereit. Und die wird natürlich nicht nur für Sportbrillen eingesetzt. Auch die Brille für den Alltag wird vom engagierten Team von SO Optik in Oberkochen perfekt angepasst. pm/wom

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare