Schneespaß im Rampenlicht

+
Skifahren mit der ganzen Familie im Skigebiet Ifen der OK Bergbahnen

Die Oberstdorf/Kleinwalsertal Bergwelt wird zum persönlichen Drehort. Von Nebelhorn bis Ifen warten sieben actionreiche Adler7-Stationen, die in Foto oder Film im digitalen Fotoalbum für zu Hause festgehalten werden können.

Kleinwalsertal. Klappe zu, Film ab! Seite an Seite mit dem Wappentier der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahn fahren Wintersportlerinnen und Wintersportler durch ihre eigene Film- und Fotowelt in der Zwei-Länder-Region. Der Adler nimmt Gleichgesinnte mit auf eine abwechslungsreiche Erkundungsreise durch sein Revier.

Von Nebelhorn bis Ifen warten sieben actionreiche Adler7-Stationen, die in Foto oder Film im digitalen Fotoalbum für zu Hause festgehalten werden können. Also worauf noch warten? Rauf auf den Berg und rein ins oscarreife Abenteuer.

Spektakulärer Blick

Das Nebelhorn ist bekannt für seine atemberaubende Aussicht. Hoch oben an der Bergstation der Nebelhornbahn hat schon so mancher Gast versucht, die Gipfel zu zählen. Doch bei dem spektakulären 400-Gipfel-Blick vergisst selbst das aufmerksamste Auge, bei welcher Zahl es gerade war. Von luftiger Höhe geht es mit Adler7 dann zum längsten Flug im Allgäu: Auf den 7,5 Kilometern bis ins Tal bleibt genügend Zeit, um die filmreife Aussicht zu genießen.

Familien kommen am Söllereck voll auf ihre Kosten. Der Familienberg der Zwei-Länder-Region punktet mit dem Übungsgelände Söllis Winterwelt nämlich nicht nur bei den ganz Kleinen, sondern bietet, dank aufregendem Slalomparkour jede Menge Skispaß für die ganze Familie. Damit dem Adler dabei kein Schwung seiner Mitstreiter entgeht, wird jeder Eagle Eye Run mit der Kamera festgehalten.

Wer noch mehr Action am Berg sucht, sollte sich die Adler7-Station am Fellhorn nicht entgehen lassen. Rauf, runter und ab in die Steilkurve: Die Funslope hält genauso gewagte Manöver bereit wie der Flug eines Adlers. Als Beweis für den Mut nehmen gleich drei Kameras die spannende Adler-Ralley auf. Am Fellhorn wird das Ski-erlebnis auch schnell zum wahren Grenzgang, denn oben angekommen stehen Outdoorfans bald schon mit einem Ski auf der österreichischen Kanzelwand. Diesen einzigartigen 2-Länder-Flug hält der Grenzadler nur zu gern mit einem Erinnerungsfoto fest. Bitte lächeln – und dann geht’s auch schon weiter ins Kleinwalsertal.

7 Berge, 7 Abenteuer

Die Sonne lässt die frische Schneedecke glitzern. Unberührter Pulverschnee, soweit das Auge reicht. Der Traum jedes Freeriders wird mit Adler7 am Walmendingerhorn Wirklichkeit. Abseits des Pistentrubels im sicheren Off-Piste Gelände wartet das Abenteuer Freeriding mit grenzenlosem Spaß und einer Portion Freiheit. Und dank persönlichem Skimovie kommt der Freefly sogar mit nach Hause.

22 Pistenkilometer mit leichten Übungshängen und familienfreundlichen Abfahrten bietet der Heuberg im Herzen des Kleinwalsertals. Doch wer glaubt, am Heuberg geht es ruhig zu, hat weit gefehlt. Auf der Adler7 Speed-Messstrecke geht es ums Ganze: Wer ist der schnellste im rasanten Sturzflug? Das Zielfoto wird es zeigen, denn die Geschwindigkeit wird dort gleich mitangezeigt.

Grenzenloses Wintervergnügen bietet auch der markante Tafelberg Ifen. Mit der 10er-Kabinenbahn geht es bequem auf 2.030 Meter. Von der Bergstation starten sowohl abwechslungsreiche Skipisten als auch eindrucksvolle Winterwanderwege. Ebenso an der Bergstation wartet auf alle Adler7-Bezwinger eine einzigartige Zeitreise samt Fotowand ins Jahr 1936 – als die deutsche Ski-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele am Ifen trainierte. pm

Mehr Infos gibt es unter: www.ok-bergbahnen.com/adler7.

Zurück zur Übersicht: Freizeit & Reisen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare