Für Unternehmen wichtiger als je zuvor: Bewertungsportale im Netz

  • Weitere
    schließen

Online-Bewertungen von Kunden sind längst nicht mehr nur für die Gastronomie und die Hotellerie relevant, sie betreffen fast alle Branchen und haben darüber hinaus den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. Es ist für Unternehmen aller Art wichtig, sich mit Bewertungsportalen auseinanderzusetzen, damit der eigene Ruf oder die Marke im Netz keinen Schiffbruch erleiden.

Bewertungen haben einen hohen Stellenwert Ob als Kommentar zu einem Produkt bei amazon.de oder als Bewertung eines Ex-Mitarbeiters auf kununu.com – Bewertungen können für den Abverkauf einer Ware genauso entscheidend sein wie für das Employer Branding eines Unternehmens.

Online-Bewertungen von Kunden sind längst nicht mehr nur für die Gastronomie und die Hotellerie relevant, sie betreffen fast alle Branchen und haben darüber hinaus den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert.

Es ist für Unternehmen aller Art wichtig, sich mit Bewertungsportalen auseinanderzusetzen, damit der eigene Ruf oder die Marke im Netz keinen Schiffbruch erleiden.

Bewertungen haben einen hohen Stellenwert

Ob als Kommentar zu einem Produkt bei amazon.de oder als Bewertung eines Ex-Mitarbeiters auf kununu.com – Bewertungen können für den Abverkauf einer Ware genauso entscheidend sein wie für das Employer Branding eines Unternehmens. Kunden schenken diesen Einträgen heutzutage mehr Vertrauen als jedem Verkaufsprospekt.

Deshalb ist es notwendig, ein professionelles Bewertungsmanagement zu betreiben – für Dienstleister gilt das genauso wie für Hersteller und den Handel.

Reagieren ist das A und O

Es ist enorm wichtig, auf jeden Eintrag zu antworten – gleichgültig, ob er positiv oder negativ ist. Selbst eine kurze Antwort ist besser als keine. Reagiert ein Unternehmen nicht auf Bewertungen oder Kommentare, wird das negativ interpretiert: als Arroganz, Ignoranz oder mangelnde Online-Kompetenz.

Ist ein kritischer Eintrag berechtigt, bietet er die Gelegenheit zur Korrektur. Wird in der Antwort des Unternehmens über die schnelle Bereinigung des Problems berichtet, hat das einen positiven PR-Effekt und zeugt von Transparenz und Engagement. Außerdem zeigt es potenziellen Kunden, dass sie vom entsprechenden Hersteller oder Dienstleister bei Schwierigkeiten nicht allein gelassen werden – ein weiterer Pluspunkt.

Porträts machen Einträge persönlicher

Wichtig ist auch, als Firma oder Einzelunternehmer im Wortsinne Gesicht zu zeigen. Ein Bild des potenziellen Ansprechpartners schafft Vertrauen und Nähe. Das gilt besonders in sensiblen Bereichen wie dem Gesundheits- und Finanzwesen.

Besonders gute Beispiele finden sich auf dem Bewertungsportal whofinance.de, auf dem Nutzer nach Finanzberatern suchen und sie bewerten können. Auf den Seiten von Anbietern wie der MLP Finanzberatung SE, der DVAG oder der Swiss Life Select Deutschland GmbH können die Berater der Unternehmen sich mit einem Porträt präsentieren.

Das Engagement scheint sich zu lohnen: Allein bei Swiss Life Select kommen auf 575 Berater 604 Kundenbewertungen, die mit vier oder fünf Bewertungssternen durchweg positiv ausfallen. Interessant ist, dass auf der ersten Seite mit positiv bewerteten Swiss-Life-Select-Beratern nur Personen mit einem Konterfei erscheinen, Berater ohne Bild werden erst auf den Folgeseiten gelistet.

Mit Bewertungen das eigene Angebot verbessern

Warum nicht die Kommentare von Kunden und Mitarbeitern zur Optimierung des eigenen Produkts oder der Dienstleistung nutzen? Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge können dazu beitragen, den Betrieb auf Vordermann zu bringen. Ein Kommentar kann helfen, den Bestellprozess zu optimieren, Gebrauchsanweisungen zu verbessern oder die Abläufe im Kundenservice zu straffen.

Wenn kritische Bewertungen in einem kurzen Zeitraum auf ein- und dasselbe Problem hinweisen, ist schnelles Handeln notwendig, um negative Folgen wie zum Beispiel einen dauerhaften Imageschaden bei der Zielgruppe zu vermeiden. Wenn Kommentare zum Beispiel lange Wartezeiten zum Inhalt haben, ist eine zeitnahe Rückfrage beim Vertrieb oder Versender angesagt. So ist das Problem schnell identifiziert, um es in den Griff zu bekommen.

Aufgrund von Kundenbewertungen lassen sich der Support und die internen Abläufe verbessern. Manchmal fließen Anregungen aus dem Kundenkreis auch als Optimierungen in die nächste Produktgeneration ein, zum Beispiel beim Produktdesign.

Werden die Bewertungen regelmäßig analysiert, lassen sich mit den Ergebnissen die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abstimmen – und das so schnell wie nie.

Bild von Tumisu auf Pixabay

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

WEITERE ARTIKEL