Editorial Lars Reckermann über mutige und kreative Köpfe im Ostalbkreis

Auf geht's mit jungen Ideen

+
Lars Reckermann

Als ich in Norddeutschland für einen Zeitungsverlag die Abteilung „Forschung und Entwicklung“ leiten durfte, hing in meinem Büro ein Bild von einem Babymobile, das Eltern über das Kinderbettchen angebracht hatten. Die Eltern schauten von oben in das Bettchen und erfreuten sich an den niedlichen Tieren, die über Babys Kopf ihre Kreise drehten. Das Kind indes sah aus seiner Position nur die Hintern der Tiere und kein freundliches Löwengesicht.

Warum diese Anekdote? Wie so oft im Leben, kommt es auf die Sichtweise an. Wer ein Unternehmen gründen möchte, muss den Kunden verstehen, seine Sicht auf die Dinge kennen. Dass der Ostalbkreis das „Land der Talente und Patente“ ist, kommt nicht von ungefähr. Diese Region lebt von der Innovationskraft ihrer Wirtschaft, von mutigen, kreativen Köpfen. Dabei ist es wichtig, vor allem in den Anfängen eine gute Idee zu fördern. Unsere Zeitung startet heute die neue Serie „Up geht’s“, in der wir kreative Ideen vorstellen. Start ups entscheiden über die Zukunft unserer Ostalb-Wirtschaft. Deshalb sollte so früh wie möglich ein Auge auf sie geworfen werden. Das ist keine Idee unserer Zeitung. Die Messe „Make“ hat Start ups im Visier. „Spätzle und Innovation“ heißt ein Verein mit erfahrenen Partnern, der die Gründungslust in der Region steigern will. Auf geht’s mit jungen Ideen in die Zukunft dieser Region, oder besser „up geht’s“. Viel Spaß bei unserer neuen Serie.

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare