Beschäftigte des Aalener Finanzamts spenden 2250 Euro für Tafeln

  • Weitere
    schließen
+
-

2250 Euro haben die Beschäftigten des Aalener Finanzamts für die Tafelläden in Aalen, Bopfingen und Ellwangen gespendet. Der Betrag wird durch drei geteilt, sodass den einzelnen Tafelläden jeweils 750 Euro zugutekommen.

Erfolgreich 2250 Euro haben die Beschäftigten des Aalener Finanzamts für die Tafelläden in Aalen, Bopfingen und Ellwangen gespendet. Der Betrag wird durch drei geteilt, sodass den einzelnen Tafelläden jeweils 750 Euro zugutekommen. Der Personalrat des Finanzamts hatte zu der Spendenaktion aufgerufen. Am 9. November war im Haus ein großes Sparschwein aufgestellt worden, in das alle Bediensteten ihre Gaben einwerfen konnten. Das Sparschwein wurde immer runder und runder, und einen Monat später erfolgte der Kassensturz. Alexandra Stingl und Annette Graser, die Vorsitzende und die Kassiererin des Personalrats, waren begeistert. "Es ist Wahnsinn, was wir gemeinsam erreicht haben", sagen sie. Tilmann Haug, der ehrenamtliche Geschäftsführer der Tafelläden in Ellwangen und Bopfingen, war hoch erfreut. Er teilte den Spenderinnen und Spendern daraufhin schriftlich mit: "Da kommt das Geld wirklich bei denen an, die bedürftig sind. Nötig haben es gerade alle Tafeln." Auch Pfarrer Bernhard Richter, der den Aalener Tafelladen vertritt, sowie Amtsleiter Rolf Streicher freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL