Einbrüche geschehen oft am Tag

  • Weitere
    schließen
+
Häufig verschaffen sich Einbrecher über die Fenster Zutritt ins Gebäude.

Die weit verbreitete Meinung, dass meistens bei Dunkelheit eingebrochen wird, ist ein Irrtum. Deshalb ist der Schutz des Eigenheims und von persönlichen Wertsachen sehr wichtig.

Häufig wird tagsüber eingebrochen, wenn die Roll- und Klappläden gewöhnlich nicht heruntergelassen und Fenster nicht geschlossen sind. Auf die Sicherung der Fenster selbst kann deshalb nicht verzichtet werden. Mit einer automatischen Steuerung können die Rollläden – unabhängig von der Anwesenheit der Bewohner – heruntergelassen werden. So lässt sich gleichzeitig ein bewohnter Eindruck erwecken.

Roll- und Klappläden werden häufig durch einfaches Hochschieben oder Aufhebeln überwunden. Deshalb ist es empfehlenswert, diese – zusätzlich zu den Fenstern – mit geprüften einbruchhemmenden Produkten zu sichern. Einen guten Einbruchschutz erhält man durch den Einbau geprüfter einbruchhemmender Roll- und Klappläden nach DIN EN 1627 (mindestens Widerstandsklasse [RC] 2). Diese werden einer praxisgerechten Einbruchprüfung unterzogen. Beachten Sie: Bei offensichtlich unbewohnten Gebäuden, wie etwa bei einem Ferienhaus, kann die geschlossene Fläche eines einbruchhemmenden Rollladens darüber hinaus helfen, Einbruchschäden am Fenster wesentlich zu reduzieren.

Türen und Fenster werden oft in Sekundenschnelle mit einfachen Hebelwerkzeugen überwunden. Moderne abschließbare Fenster bieten hier mehr Sicherheit. Nachfolgend einige einfache Maßnahmen, die es Einbrechern schwerer machen:

  • Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie stets Ihre Haustür ab.
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
  • Verstecken Sie Hausschlüssel niemals draußen. Gewiefte Einbrecher finden jedes Versteck.
  • Falls Sie den Schlüssel verlieren, wechseln Sie möglichst rasch den Schließzylinder aus.
  • Geben Sie Fremden keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.

k-einbruch.de

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL