Erholsam schlafen

+
Rückenexperten warnen davor, es sich beim Bettenkauf zu einfach zu machen. Denn die Menschen sind zu verschieden, so dass eine einzige Matratze gar nicht für jeden passend sein kann.

Rückenexperten warnen davor, es sich beim Bettenkauf einfach zu machen. Worauf bei der Wahl des richtigen Bettes geachtet werden muss.

Der Kauf eines Bettes oder einer Matratze könnte sehr einfach sein. Schließlich wird in der Werbung oft suggeriert, dass man nur ein gut bewertetes Modell online bestellen muss, um gut liegen und schlafen zu können. Doch Rückenexperten warnen davor, es sich beim Bettenkauf zu einfach zu machen. Denn die Menschen sind zu verschieden, so dass eine einzige Matratze gar nicht für jeden passend sein kann.

Körperliche Unterschiede bei Schulter-, Taillen- und Beckenbreite, beim Körpergewicht oder auch bezüglich der Schlafposition bestimmen maßgebend die individuellen Anforderungen an die Schlafstätte.

Online-Käufer schlafen schlechter

So kam unlängst eine Befragung von 8 000 Bettenkäufern zu dem Ergebnis, dass Online-Käufer schlechter schlafen als Fachgeschäftskunden. Der Grund: Für den Laien ist kaum erkennbar, ob eine Matratze für ihn geeignet ist. Zwar können vor allem jüngere Menschen auf vielen Modellen zum Teil problemlos schlafen, im Laufe der Zeit ändert sich dies jedoch meist. Denn je älter man wird, desto sensibler wird man bezüglich seines Bettes. Besonders deutlich wird dies nach Bandscheiben-Operationen oder Gleitwirbeln und Arthrose. Spätestens dann führt kein Weg an einer Beratung bei einem Bettenspezialisten vorbei. Ziel ist es, die Wirbelsäule optimal zu lagern. Erreicht wird dies über ein abgestimmtes Zusammenspiel von Matratze und Lattenrost.

Individuelle Beratung

Für die notwendige Beratung nimmt man sich im Bettenfachhandel gerne Zeit. Ein ausgiebiges Probeliegen ist dabei Pflicht. Dabei wird speziell bei Seitenschläfern auch das passende Kissen ermittelt, das je nach Einsinktiefe der Schulter unterschiedlich hoch sein muss, um Nackenschmerzen zu verhindern.

Dazu wird der Kunde oftmals regelrecht vermessen, so dass Fehlkäufe nahezu ausgeschlossen sind. Trotzdem gewähren etliche Bettenhäuser ihren Kunden als zusätzliche Sicherheit eine großzügige Zufriedenheitsgarantie für den Fall, dass dennoch Probleme auftreten. akz-o

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

Kommentare