In der Schule durchstarten

+
Damit Schule Spaß macht, müssen jetzt Lernrückstände schnell aufgeholt werden.

Ein schulischer Erfolg ist möglich, trotz LRS oder Legasthenie. Professionelle Hilfe ist für betroffene Kinder gerade jetzt besonders wichtig.

Aalen. Eine Bilanz nach über einem Jahr mit Schulschließungen, Homeschooling und Wechselunterricht: Kinder, die aufgrund ihrer LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche) oder Legasthenie bereits vorher Probleme mit dem Lesen und Schreiben hatten, drohen jetzt auf der Strecke zu bleiben. Zwar werden in der Schule manche Lernrückstände professionell aufgeholt, dennoch bleibt leider nur wenig Zeit für die Grundkompetenzen des Lesens und Schreibens.

So auch Ben (10). „Er hatte sich so gefreut, wieder zur Schule zu gehen und seine Freunde zu treffen. Nach ein paar Wochen war er am Boden zerstört und wollte mit Lesen und Schreiben nichts mehr zu tun haben“, berichtet seine Mutter sichtlich mitgenommen vom Leiden ihres Sohnes. Seine Motivation ist auch nach den Sommerferien nicht sehr groß.

Ben ist kein Einzelfall. Wie andere junge Menschen mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten kann auch er seine Lernlücken nicht allein durch den Schulunterricht schließen, sondern braucht eine spezielle Unterstützung.

Die findet er zum Beispiel im LOS Aalen. Individuell betreut und einfühlsam unterstützt arbeitet er dort zusammen mit anderen Kindern mit Lese-Rechtschreib-Problemen ganz gezielt und mit viel Spaß an seinen Schwächen. Grundlage für die Förderung ist dabei ein ausführliches Beratungsgespräch mit Feststellung der Lernausgangslage.

Seit bereits 20 Jahren hilft LOS in Aalen Kindern und Jugendlichen dabei, die Probleme im Lesen und Schreiben erfolgreich zu überwinden. Kontakt zum LOS in Aalen gibt es telefonisch unter 07361/555855 oder per E-Mail an info@los-aalen.de. Die Mitarbeiter nehmen sich Zeit und informieren nach einer gründlichen Analyse der Rechtschreibkenntnisse gerne zu den Fördermöglichkeiten. pm

Weitere Infos zu LRS/Legasthenie auch unter www.los.de

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare