Guten Morgen: Bernd Müller über Helmut Schmidt, die große Welt und den kleinen Salvator

Salvator Mundi

Der Satz fiel diese Woche in Gmünd, beim Wahlkampf der Grünen. „Wer Visionen hat, der soll zum Arzt gehen“, sagte eine Zuhörerin, zum Helmut-Schmidt-Zitat greifend. So die Pragmatismus-Ikone Schmidt Recht hat, muss ich jetzt zum Doc. Ich fürchte, mich hat's erwischt, plötzlich auf dem Gmünder Salvator. Wo ein paar Politiker zu Besuch waren. Da lässt sich Cem Özdemir erzählen, dass die Salvatorfreunde ihr eigenes Bier brauen lassen – aus dem Hopfen, der dort an ihrer Laube wächst.

Ricarda Lang erfährt, was Bau-Experte Willi Scherrenbacher ausgetüftelt hat, um Regenwasser vom Weg fernzuhalten. Wie sie das Alte erhalten, neues dazu fügen, pflegen, tüfteln, die Macher dort. Und weil's ja in den Reden der Grünen oft ums Große und Ganze geht, die Welt, das Klima, steht die Vision klar vor mir: Das wär' was, wenn die Menschheit mit der großen Welt so pfleglich umspringen tät' wie die Schaffer mit ihrer kleinen Welt …

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare