Sandstrand - der zweite Versuch

+
Strand Bürgerstrasse

Zwischen den Schmiedgassen gibt es wieder Strandfeeling.

Weil der neue - echte - Sandstrand zwischen den Gmünder Schmiedgassen einigen Passanten Probleme bereitete, etwa jenen, die versuchten, mit einem Rollator hindurchzukommen, musste eine andere Lösung her. Also: Sand weg, Weltmeister ran. In diesem Fall Udo Schurr, zweimal weltbester Bodypainter aus Gmünd. Zusammen mit seinem Kumpel Markus Elter und seiner „konstruktivsten Kritikerin“, Freundin Jessi Fischer, sorgte er seit Freitagabend dafür, dass das Strandfeeling zwischen den Schmiedgassen erhalten bleibt. Dort hat der Sand nun zwar nur noch dank Schurrs Malkünsten plastische Struktur. Dafür hat der Künstler das Meer ins Spiel gebracht. Wellen von karibischem Zartblau brechen sich nun an den Ufern der Hinteren und der Vorderen Schmiedgasse. Und wenn da nicht schon die Strandkörbe wären, gäbe es auch ein sehr plastisch wirkendes Strandtuch.

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL

Kommentare