Zu Ostern das neue Festtags-Paket testen

  • Weitere
    schließen
+
Tina Morassi-Wiedemann freut sich auf die neue Runde der Wein-Blinddate-Serie.Fotos: Weinmarkt Grieser

Nach dem erfolgreichen Start der Wein-Blinddate-Serie der Schwäbischen Post und Gmünder Tagespost geht es in die nächste Runde mit sechs neuen Weinen – und einer Festtags-Edition.

Trinken Sie gerne ein Glas Wein am Abend und treffen Sie sich gerne mit Ihren Freunden zuhause? Dann können Sie jetzt mit einem Rahmenprogramm punkten, um den Abend perfekt abzurunden. Die Schwäbische Post, Gmünder Tagespost und der Weinmarkt Grieser liefern dazu alle Zutaten frei Haus. Zusätzlich führt die Geschäftsführerin und Weinexpertin Tina Morassi-Wiedemann die Teilnehmer in einem Anleitungsvideo Schritt für Schritt durch die Blindweinverkostung und entführt Sie mit Anekdoten und Hintergrundwissen in die faszinierende Welt der Weine.

Das ist neu

Nach den ersten zwei Paketen mit Merlot und Weißwein wird es nun ein neues Paket geben. In vereinfachter Version, mit einer Mischung aus Weiß- und Rotweinen, passend zu ihrem Ostermenü, zu Pfingsten oder zum Geburtstag. Die Weine kommen aus unterschiedlichen Gebieten, was bei der Verkostung zu einer höheren Zuordnungstreffsicherheit führt. "Eine Blindweinverkostung ist alles andere als einfach. Wichtig ist, dass man die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen riecht, fühlt und schmeckt. Man muss sich Zeit nehmen", sagt Tina Morassi-Wiedemann, Geschäftsführerin vom Weinmarkt Grieser. Weil im Festtags-Paket drei Rot- und drei Weißweine verkostet werden, kann das Paket auf zwei kleine Verkostungen aufgeteilt werden. Am ersten Abend werden zunächst die Weißweine getestet und am nächsten die Rotweine.

Wein-Blinddate

Die Weine werden per beigelegtem Video von Tina Morassi-Wiedemann, der Geschäftsführerin und Weinexperten des Weinmarktes Grieser vorgestellt. Ein spezieller Link führt auf das Anleitungsvideo mit den Beschreibungen der Weine. Im Video merkt man: Tina Morassi-Wiedemann verfügt nicht nur über ein ausgezeichnetes Hintergrundwissen. Sie beschreibt ihre Weine auch mit Seele. Sie liebt jeden Tropfen und hat erkennbar Spaß daran, dieses Wissen und die Freude am Genuss weiterzugeben.

Tipp vom Weinmarkt Grieser: Stellen Sie gerne kleine Stücke Brot für zwischendurch bereit. Aber beim Testen bitte nur Weißbrot. Ideal zum Testen eignet sich ein Baguette.

So funktioniert es:

Im Paket befinden sich sechs Weine mit verdeckten Etiketten. Die Flaschen sind mit einem Mäntelchen blickdicht verpackt. Jede Verpackung trägt eine Nummer. Außerdem im Paket: vier Tischsets, auf denen die sechs Gläser für die sechs unterschiedlichen Weine im Paket abgestellt werden. In Umschlägen sind für jeden Teilnehmer jeweils sechs Wein-Steckbriefe mit Angaben zu Herkunft, Alter, Geschmack und Anbau.

Im Spiel gilt es nun herauszufinden, welcher dieser Weine sich unter den Mänteln mit den Nummern 1, 2, 3 usw. verbirgt. Man begutachtet die Farbe, man riecht, man schmeckt. Damit es einfacher und spannender wird, erläutert Tina Morassi-Wiedemann jeden Wein im Video. Dieses lässt sich sowohl per Tablet, Laptop, PC als auch via Youtube auf dem Smart-TV ansehen. Im Video erläutert die Weinexpertin im Gespräch mit "Weinpraktikant" Wolfgang Grandjean die Eigenarten der Weine, verrät die unterschiedlichen Anbaumethoden und welchen Einfluss Boden und Klima der jeweiligen Region auf den Weingeschmack haben. Das erleichtert die Zuordnung. Und alle zwei Minuten drückt man die Stopptaste, um jeden Schluck zu genießen!

Abonnenten der Gmünder Tagespost und der Schwäbischen Post erhalten 10 Euro Rabatt mit dem Code "SPGT2021". Bitte bei der Bestellung mit eingeben.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Infos & Tipps

WEITERE ARTIKEL