Schnell abnehmen – So verlierst du bis zu 10 kg

  • Weitere
    schließen
+
Schnell abnehmen - So verlierst du bis zu 10kg

Übergewicht ist einer der größten Auslöser für die sogenannten Zivilisationskrankheiten. Neben der Gesundheit leidet darunter auch das Aussehen.

Während wir alle wissen, dass weniger Gewicht gesünder ist, fällt es uns doch schwer, die Disziplin aufzubringen, entsprechend abzunehmen. Daran ist nicht zuletzt der Stress Schuld, der uns jeden Tag erwartet und darüber selbst ebenfalls unsere Gesundheit in Mitleidenschaft zieht.

Da ist es am besten, wenn du schnell abnehmen kannst. Jeder kann für eine kurze Zeit durchhalten und dabei ein paar Pfunde verlieren.

Mit ein wenig Glück überträgt sich der Erfolg dann in dauerhaftes Abnehmen, weil du dich an weniger Essen gewöhnt hast.

Die Vorteile des Abnehmens

Richtig Abnehmen ist nicht einfach eine Option. Es ist eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste, Medizin für deinen Körper.

Erfolgreich Abnehmen, das senkt das Risiko schwerer, oftmals sogar lebensbedrohlicher Krankheiten. Das ist in den meisten Fällen auch das erklärte Ziel des Ganzen.

Dazu kommen ein besseres Aussehen und ein ebenso besseres Wohlgefühl. Das schließt selbstverständlich mehr Energie, mehr Lebensfreude und mehr Motivation, etwas zu unternehmen, mit ein.

Konkret wird durch das Abnehmen der Blutdruck gesenkt, was ein geringeres Risiko für einen Herzinfarkt bedeutet.

Der Stoffwechsel wird verbessert und die Leistungsfähigkeit steigt.

Das wird oftmals direkt durch eine bessere Konzentrationsfähigkeit und ein besseres Gedächtnis spürbar.

Weiterhin sinkt der Cholesterinspiegel. Das bewirkt weniger Ablagerungen in den Blutgefäßen, was wiederum den Blutdruck senkt und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert.

Wird das Abnehmen mit Sport oder mehr Bewegung gekoppelt, dann steigen die Kraft und Ausdauer. Darüber hinaus wird der Körper und die Haut durch die wachsende Muskelmasse gestrafft.

Auf lange Sicht bewirkt dann das bessere Verhältnis zwischen Fett- und Muskelzellen für einen erhöhten Kalorienverbrauch. Das heißt, nachdem du so 10 kg abnehmen konntest, nimmst du schwerer wieder zu.

Die größere Muskelmasse verbraucht mehr Energie auch dann, wenn du auf der Couch sitzt oder sogar in der Nacht, wenn du schläfst.

Gesund abnehmen mit den besten Nahrungsergänzungsmittel 

Nahrungsergänzungsmittel

Willst du effektiv abnehmen, musst du ein Kaloriendefizit erreichen. Dafür musst du entweder deine Kalorienaufnahme senken, deinen Kalorienverbrauch erhöhen oder beides zugleich bewirken. Dadurch entsteht ein Kaloriendefizit. Das bedeutet, dass dein Körper weniger Kalorien erhält, als er braucht. Um das Defizit auszugleichen, bedient er sich aus der Fettmasse. Damit wird diese langsam abgebaut und verschwindet.

Das Kaloriendefizit lässt sich auf mehreren Wegen erreichen.

  • Deine Kalorienzufuhr kannst du durch weniger Nahrung verringern.
  • Deinen Kalorienverbrauch kannst du durch mehr Sport oder Bewegung erhöhen.

Beides kostet jedoch Überwindung und Disziplin. Es geht aber noch ein wenig leichter.

Mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln kannst du beides ohne Überwindung oder Disziplin erreichen. Damit sinkt dein Appetit, so dass du von ganz allein weniger isst. Zugleich wird damit dein Stoffwechsel angekurbelt, so dass dein Kalorienverbrauch steigt.
Damit nicht genug. Die Nahrungsergänzungsmittel richten den Stoffwechsel sogar regelrecht darauf aus, sich für das Defizit aus dem Körperfett zu bedienen. Damit sind in vielen Fällen diese Präparate die Antwort auf die Frage: „Wie kann man schnell abnehmen?“

1. Piperinox

Klicken Sie hier für den besten Preis

Piperionox

Piperinox ist ebenfalls ein sehr gutes Nahrungsergänzungsmittel, wenn du schnell abnehmen möchtest. Es entfaltet seine Wirkung auf dreifache Weise in deinem Körper und zielt dabei mehr auf den Stoffwechsel und dessen Lenkung ab.

Den Anfang macht die Unterstützung der Verdauung. Damit kann dein Körper die benötigten Nährstoffe besser aufnehmen. Das führt dazu, dass die aufgenommene Nahrung besser verwertet wird. Damit isst du insgesamt weniger, denn oft genug geht es dabei nicht hauptsächlich um die Kalorienaufnahme.

Meistens braucht dein Körper nur bestimmte Nährstoffe, doch dafür nimmst du dann ganze Nahrungsprodukte in dir auf, die eben auch Kalorien mitbringen. Durch die bessere Essensverwertung kannst du mit weniger diesen Bedarf denken und damit die Kalorienzufuhr deutlich senken. Das hemmt deinen Appetit deutlich, so dass du ohne Willenskraft, ganz von allein, weniger isst.

Als nächstes richtet das Präparat den Stoffwechsel auf das Körperfett aus. Normalerweise möchte dein Körper sich lieber aus den Kohlenhydraten bedienen. Diese lassen sich leicht verwerten und liefern ihm eine Menge Energie. Fett greift dein Körper dagegen sehr ungern an. Es enthält zwar viel Energie, doch diese ist schwer herauszulösen.

Das Mittel steuert nun deinen Stoffwechsel um, indem er ihm die Verwertung des Fettes erleichtert. Damit bedient sich dein Körper weniger aus Kohlenhydraten und mehr aus Fett. Das bringt gleich dreifach einen Vorteil. 

Als erstes braucht dein Körper länger, um das Fett zu verdauen. Damit bist du länger satt und isst weniger.

Zweitens verbraucht er damit mehr Kalorien, so dass du allein damit bereits abnimmst.

Drittens erleichtert das nun deinem Stoffwechsel, auch dein Körperfett anzugreifen. Da du nun weniger isst, entsteht ein Kaloriendefizit. Das gleicht dein Stoffwechsel durch das Verbrennen deines Körperfettes aus.

Am Ende regt das Präparat die Muskelregeneration an. Damit vergreift sich dein Körper nicht an den Muskeln, sondern nur dem Fett. So bleibt deine Muskelmasse erhalten, während die Fettmasse schwindet. Zugleich können nun deine Muskeln weiterhin ihrerseits Kalorien verbrauchen.

Die Vorteile von Piperinox 

  • Dein Stoffwechsel verwertet die Nahrung besser, so dass du weniger isst
  • Er richtet sich auf das Fett aus
  • Deine Muskeln bleiben erhalten und verbrauchen Kalorien

Die Nachteile von Piperinox 

  • Sehr stark dosiert

>> Klicken Sie hier: Probieren Sie Pipernox jetzt

2. Keto Actives 

Klicken Sie für den besten Preis

Keto Actives

Ein weiteres, sehr gutes Nahrungsergänzungsmittel ist Keto Actives. Dieses beschränkt sich in seiner Wirkung auf den Stoffwechsel, doch wirkt dort gleich dreifach.

Als erstes führt es dort den Zustand der sogenannten Ketose herbei. Dabei handelt es sich um den Hungerstoffwechsel, bei dem sich der Körper auf die Verwertung von Fett, inklusive des Körperfettes, konzentriert. Das heißt, dass dein Stoffwechsel sich nicht mehr an Kohlenhydrate hält. Dafür wandelt er dein Hüftgold in Energie um, die dir sofort spürbar zur Verfügung steht.

Die zweite Wirkung wird durch die Freisetzung von Energie erreicht. Damit verspürst du keinen Hunger mehr, sodass du einfach weniger isst. Zugleich wirst du aktiver, so dass du dich mehr bewegst und mehr Kalorien verbrauchst. Das wird noch dadurch verstärkt, dass dich das Koffein aus dem Präparat ebenfalls mit Energie versorgt. Dadurch wird auch das Gefühl der Sättigung verstärkt, was nun ein stärkeres Kaloriendefizit aufgrund weniger Nahrung bringt.

Schließlich und endlich wird auch die Aufnahme der Nährstoffe aus der Nahrung verbessert. Damit hast du weniger Hunger, um diesen Bedarf zu decken. Das senkt erneut die Kalorienaufnahme und steigert damit das Kaloriendefizit.

Das bedeutet insgesamt, dass dein Appetit gehemmt, dein Kalorienverbrauch erhöht und dein Stoffwechsel auf dein Körperfett ausgerichtet wird. Damit kannst du schnell 10 kg abnehmen.

Die Vorteile von Keto Actives 

  • Dein Stoffwechsel wird auf die Fettverbrennung ausgerichtet
  • Die dadurch bereitgestellte Energie verringert deinen Appetit
  • Die Aufnahme von Vitalstoffen wird verbessert, was ebenfalls appetithemmend wirkt

Die Nachteile von Keto Actives 

  • Das Mittel enthält Koffein, so dass du es nicht am Abend einnehmen solltest, um deinen Schlaf nicht zu gefährden

>> Klicken Sie hier: Probieren Sie Keto Actives jetzt

3. PhenQ

Klicken Sie für den besten Preis

PhenQ

PhenQ bringt einen deutlichen Gewichtsverlust in kurzer Zeit.

Das beginnt damit, dass der Appetit gehemmt wird, was sofort die Aufnahme von Kalorien vermindert.

Zugleich stoppt PhenQ die Fettproduktion. Das heißt, ein Energieüberschuss, der noch immer vorliegen mag, wird nicht gleich in Fettreserven umgewandelt. Der Stoffwechsel wird angeregt und auf die Verbrennung von Fett ausgerichtet. Damit wird dieses verwertet und schmilzt dahin.

Die Energie, die dabei freigesetzt wird, steht nun dem Körper zur Verfügung, was das Empfinden von Hunger verhindert. Zugleich hebt die Energie die Stimmung, was wiederum zu mehr Aktivität und damit einem höheren Kalorienverbrauch führt.

Insgesamt ist die Wirkung jedoch ein wenig redundant. Das liegt daran, dass ein Kaloriendefizit erreicht werden soll, welches an sich bereits die Fettproduktion verhindert. Daher wird kein Inhaltsstoff benötigt, der dies noch einmal herbeiführt.

Die Vorteile von PhenQ 

  • Der Appetit wird gehemmt
  • Das Körperfett wird angegriffen
  • Die freigesetzte Energie steigert die Stimmung und Motivation

Die Nachteile von PhenQ 

  • Die Blockierung der Fettproduktion ist redundant

>> Klicken Sie hier: Probieren Sie PhenQ jetzt

Die beste Abnehmen Ernährung 

Gesund abnehmen, das beinhaltet immer auch die richtige Abnehmen Ernährung. Das ist nicht einmal sehr schwer und lässt sich sogar geschmacklich interessant gestalten. Mit den richtigen Lebensmitteln wird das Abnehmen leicht gemacht. Sie wirken auf das Hungergefühl, die Hormone und damit lässt sich trotz Nahrungsaufnahme regulieren, wie viele Kalorien wir uns zuführen.

Beginnen wir mit einem echten Geheimtipp: Eiern! Diese bringen dir so viel auf einmal, dass es kaum zu glauben ist. Das beginnt damit, dass sie kaum Kalorien enthalten. Dafür aber kommen sie mit vielen Eiweißen. Diese machen dich für eine lange Zeit satt. Das heißt, dass du Eier allein gut als Snack einsetzen oder damit anderem Essen einen guten Gehalt geben kannst. Dazu enthalten sie eine Menge Vitalstoffe. Das Beste ist jedoch, dass es dabei nicht einmal darauf ankommt, wie du sie dir zubereitest. Sie entfalten ihre Wirkung so oder so.

Ein weiterer Kracher ist die Grapefruit. Ihr Verzehr sorgt für eine schnelle Sättigung. Dabei enthält sie viele Vitamine, doch nur wenige Kalorien. Damit kann mit ihr eine Mahlzeit erweitert werden oder sie kann als eigenständiger Snack dienen.
Nach den Eiern und Grapefruits kannst du mit Blatt- und Kreuzblütler-Gemüse viel erreichen. Diese enthalten ebenfalls eine Menge Eiweiße, Vitalstoffe und dazu noch viele Ballaststoffe. Damit füllen sie dich für den Moment und geben dir das, was dein Körper zum Leben brauchen. Wirst du nach einem Salat bald wieder hungrig, dann füge ihm beim nächsten Mal ein paar Eier hinzu. Dann bist du den ganzen Tag über satt.

Weiter geht es mit gekochten Kartoffeln. Die bringen dir viel Kalium, was für einen gesunden Blutdruck wichtig ist. Darüber hinaus machen sie satt und halten vor.

Hülsenfrüchte und Bohnen bringen ebenfalls eine Menge Ballaststoffe und Eiweiße auf den Tisch. Damit sorgen sie auch für eine ausreichende Sättigung, ohne dich gleich mit Kalorien zu überschütten.

Avocados können dir ebenso helfen, dein Hüftgold zu verlieren. Sie enthalten eine Menge Nährstoffe. Dazu kommen Kalium, gesunde Fette und Ballaststoffe. Damit sind sie rundherum gesund und auch hier wiederum bleibt die Kalorienspritze aus.

Nüsse enthalten gesunde Fette und dazu noch die ebenso gesunden Eiweiße. Sie verbessern den Stoffwechsel und leiten damit fast schon von allein einen Gewichtsverlust ein. Iss jedoch nicht zu viel davon. Nüsse bringen nämlich auch ein paar mehr Kalorien mit sich.

Chili hilft dir auch, deine Pfunde zu verlieren. Damit kannst du die Fettverbrennung ankurbeln und deinen Speisen den richtigen Geschmack geben. Seine abnehmende Wirkung entfaltet Chili mit Capsaicin. Dieser Stoff hilft nicht nur dabei, Fett zu verbrennen, sondern hemmt zugleich auch noch den Appetit.

Was sich darüber hinaus noch lohnt, sind Vollkornprodukte, Chiasamen und Magerquark. Viele Menschen wollen jedoch nicht ohne Fleisch auskommen. Auch hier gibt es eine Lösung. Eine gute Hühnerbrust oder mageres Rindfleisch müssen nämlich nicht abgelehnt werden. Diese stecken voller Eiweiße und sind vor allem gut gegen Heißhungerattacken einzusetzen.

Was ebenfalls zu empfehlen ist, ist Fisch. Am besten sind Lachs, Makrelen und Thunfisch. Diese stecken voller Omega-3-Fettsäuren und Jod. Beides hilft deinem Körper, sich zu regenerieren. Zugleich machen sie dich satt, ohne dich dick zu machen.

Neben dem Essen kannst du auch gut mit Getränken arbeiten. Tee sorgt einen guten Geschmack im Mund. Dank der enthaltenen Bitterstoffe zügelt er deinen Appetit und kann damit einen Snack ersetzen. Darüber hinaus bringt er deinen Kreislauf in Schwung, wenn du ihn heiß trinkst. Dieser muss die Temperatur im Körper verteilen, was den Kalorienverbrauch steigert.

Espresso regt ebenfalls den Stoffwechsel und damit den Kalorienverbrauch an, während Kakao dich glücklich macht. Damit entfällt das Bedürfnis, zu naschen, um deinen emotionalen Zustand zu verbessern. Eine Geheimwaffe ist grüner Tee mit Jasmin. Dieser ist in der Lage, das Fett direkt aus den Zellen zu lösen.

Die besten Diäten zum Abnehmen ohne Sport 

Die besten Diäten zum Abnehmen ohne Sport

Willst du richtig abnehmen, ist eine Umstellung der Ernährung eine gute Idee. Das dauert jedoch ein wenig.

Wie kann man schnell abnehmen?

Mit einer Diät.

Davon gibt es eine Menge. Darum haben wir die besten hier einmal zusammengefasst.

1 Mittelmeer Diät 

Erfolgreich abnehmen, und das schnell, gelingt dir am besten mit der Mittelmeer Diät, auch Mediterrane Diät genannt. Bei dieser Diät wird ein Erfolg sehr schnell erreicht, sie ist aber auch als dauerhafte Ernährungsumstellung geeignet.

Dabei werden vor allem frisches Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Früchte verzehrt. Dazu kommen Meeresfrüchte und Fisch. Als kleines Extra gibt es von Zeit zu Zeit ein Glas Wein.

2. Intermittierendes Fasten 

Beim Intermittierenden Fasten wechseln sich Essens- und Fastenzeiten ab. Nach der 16 zu 8 Methode kannst du jeden Tag für 8 Stunden essen und du musst für 16 Stunden fasten. Das lässt sich jedoch leicht verteilen, indem du einfach das Frühstück oder das Abendessen ausfallen lässt. Eine andere Methode ist das 5 zu 2. Dabei isst du 5 Tage pro Woche und du fastest 2.

An den Fastentagen kannst du jedoch noch immer feste Nahrung zu dir nehmen. Dabei ist die Kalorienaufnahme aber auf 800 kcal beschränkt. Wendest du das 16 zu 8 oder 5 zu 2 allein an, dann ergibt das eine gute Langzeiternährung. Diese funktioniert, ohne dass du dich an neue Gerichte gewöhnen musst.

Willst du schnell abnehmen, dann kombinierst du beide Varianten. Das heißt, an den 2 Fastentage in der Woche nimmst du jeweils höchsten 800 kcal auf. Während der 5 Esstage hältst du dich jedoch an das 16 zu 8 Prinzip. Damit purzeln die Kilos sehr schnell.

3. Paleo Diät 

Die Paleo Diät richtet deine Ernährung so aus, als würdest du in der Steinzeit leben.

Dabei nimmst du vor allem viel Eiweiß zu dir. Du verzichtest auf alle Lebensmittel, die industriell verarbeitet wurden. Dafür heißt es zurück zu den Ursprüngen.

Das bedeutet, dass du dich von Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüssen und Samen, dazu noch natürliche Öle, ernährst.

Das bringt deinen Stoffwechsel schnell dazu, Fett zu verbrennen. Zugleich wird deine Muskelmasse regeneriert oder sogar noch vergrößert. So führst du dir weniger Kalorien zu, während du mehr davon verbrauchst.

Der beste Sport zum Abnehmen 

Sport zum Abnehmen

Nicht jeder ist eine Sportskanone. Dennoch ist Sport sehr hilfreich beim Abnehmen und insgesamt der Gesundheit förderlich.

Dabei gibt es Sportarten, die den Gewichtsverlust besser fördern und zugleich den Kreislauf mehr stärken.

1. Joggen

Joggen oder Laufen im Freien versorgt dich mit viel frischer Luft. Das hilft deiner Konzentrationsfähigkeit und stärkt deinen gesamten Körper. Dabei verbrauchst du sofort mehr Kalorien und später noch mehr, denn deine Muskeln wurden aktiviert und dein gesamter Körper funktioniert besser.

Alternativ, wenn du in der Stadt wohnst oder aus einem anderen Grund nicht im Freien joggen möchtest, geht auch ein Laufband daheim. Lass dabei das Fenster offenstehen und schau fern, während du deine Kilometer läufst. Das bringt dir insgesamt fast die gleiche Wirkung.

2. Wandern

Bist du nicht sportlich genug, um richtig loszulaufen, dann sei eben langsamer. Das geht mit einer kleinen Wanderung oder noch kleiner, mit einem Spaziergang.

Dabei geht es nicht um Höchstleistungen, sondern um ein wenig Bewegung. Diese bringt deinen Kreislauf in Schwung und pumpt das Blut in alle Bereiche deines Körpers. Zugleich nimmst du im Freien viel mehr Sauerstoff auf.

Das hilft deinem Körper und deinem Gehirn. Zugleich fördert dies deinen Kalorienverbrauch.

3. Fahrrad

Eine Fahrradtour bringt nicht ganz so viel Kalorienverbrauch wie das Joggen, doch dafür gibt es andere Vorteile. Zum einen ist es leichter für einen Anfänger, damit in Bewegung zu kommen. Zum anderen schont es die Knie.

Ebenso wichtig ist, dass du damit in der gleichen Zeit eine längere Strecke hinter dich bringst. Das ist vor allem für die wichtig, die mehr Abwechslung brauchen. Durch das größere Tempo gibt es einfach mehr zu sehen.

Alternativ kannst du auch auf einem Fahrrad Ergometer daheim deine Touren drehen. Auch hier sollte das Fenster schön weit geöffnet sein, damit du wenigstens etwas frische Luft bekommst. Dann erreichst du fast die gleiche Wirkung wie bei einer Tour im Freien.

4. Crosstrainer

Ein Crosstrainer erlaubt es dir, daheim zu trainieren. Dabei werden zugleich deine Arme und deine Beine beansprucht.

Das erleichtert dir den Einstieg und das sorgt mehr für einen Effekt auf deinen ganzen Körper. Das beinhaltet auch einen deutlich höheren Kalorienverbrauch.

Auch hier sollte das Fenster während des Trainings geöffnet sein, damit du genügend Sauerstoff aufnehmen kannst.

5. Schwimmen

Das beste rundum Training für den Körper ist das Schwimmen. Dabei wird praktisch jeder Muskel beansprucht.

Das stärkt deinen gesamten Kreislauf, dein Herz und deine Lunge. Zugleich geht der Kalorienverbrauch in die Höhe. Auch werden deine Gelenke geschont.

Der Nachteil ist, dass nicht jeder eine Gelegenheit für ein regelmäßiges Training in der Nähe seiner Wohnung hat. Wenn dir das jedoch möglich ist, dann ist das deine Chance, viel Gewicht zu verlieren.

Darüber hinaus macht Schwimmen einfach noch am meisten Spaß.

Unsere Abnehmen Tipps 

Möchtest du wirklich erfolgreich abnehmen, kannst du dir das Ganze leichter machen. Das geht, indem du ein paar einfache Tipps beherzigst.

Das beginnt damit, dass du als erstes alle Snacks durch Obst oder einen kleinen Salat ersetzt. Ist dieser nicht genug für dich, dann misch einfach ein Ei darunter. Das macht satt und hält vor. Iss dich besonders zum Mittagessen schön satt. Dann hast du schon von allein den Rest des Tages über weniger Appetit. Das kannst du noch fördern, indem du mittags viele Proteine isst.

Abnehmen ohne Sport ist möglich. Dafür musst du nur ein wenig Bewegung Stück für Stück in deinen Alltag einbauen.

So nimmst du auf der Arbeit oder auf dem Heimweg die Treppe, nicht den Aufzug. Geh ruhig zuerst nur die Treppe hinunter. Dann kannst du dich steigern, indem du ein Stockwerk zu tief aus dem Auszug steigst und für den Rest die Treppe nimmst. Das lässt sich dann langsam ausweiten, bis du nur noch Treppen steigst.

Leg ab und an einen Spaziergang ein. Park beim Einkaufen ein wenig weiter weg und trage deine Taschen zu deinem Auto. Das alles sorgt dafür, dass deine Muskeln schön erhalten bleiben und weiterhin Kalorien verbrauchen.

Wer sollte besser nicht versuchen, schnell abzunehmen 

Grundsätzlich ist Abnehmen immer gesund, doch es gibt Ausnahmen.

So sollte niemand, der an einem gefährlichen Untergewicht leidet, versuchen, noch mehr abzunehmen.

Auch sollten Personen, die bereits an einer Herz- und Kreislauferkrankung leiden, nicht schnell abnehmen. Hier mag das Abnehmen hilfreich sein, doch das sollte langsam und in Begleitung eines Arztes geschehen.

Weiterhin ist schwangeren Frauen, Frauen in der Stillzeit, Kindern und Jugendlichen davon abzuraten, schnell viel Gewicht verlieren zu wollen.

Wenn hier tatsächlich ein Abnehmen nötig ist, dann gilt auch bei diesen Betroffenen, dies langsam und unter Umständen in Rücksprache mit einem Arzt anzugehen.

Personen mit Essstörungen und stark übergewichtigen Personen ist ebenfalls von einem schnellen Abnehmen abzuraten. Hier ist es ebenfalls besser, einen Arzt zu konsultieren und dann zusammen mit diesem ein langsames Abnehmen ins Auge zu fassen.

Abnehmen leicht gemacht 

Abnehmen leicht gemacht

Mit den hier vorgestellten Abnehmen Tipps kannst du schnell Gewicht verlieren.

Dabei steht es dir offen, ob du einfach nur auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifst, mehr Sport treibst, eine Diät einlegst oder dich besser ernährst.

Es bleibt ganz dir überlassen.

Selbstverständlich kannst du auch mehrere der hier vorgeschlagenen Varianten anwenden.

Am Ende kommt es nur darauf an, dass du deinen Erfolg, den du dir wünschst, erreichen kannst.

Zurück zur Übersicht: Themenwelten

WEITERE ARTIKEL