Krebs betrifft jeden

+
Alexandra Bauer ist Medizinisch-technische Radiologie-Assistentin (MTRA) in der Strahlentherapie Ostalb. MTRA ist ein bundesweit einheitlicher Beruf mit dreijähriger Ausbildung.
  • schließen

Sie arbeiten täglich mit Krebspatienten und deren Angehörigen. In einem Fachvortrag beantworten fünf Experten Fragen und sprechen über ihre Erfahrungen. Die Gesprächsrunde ist ab Donnerstag, 6. Dezember 2022, 19 Uhr, gratis abrufbar.

Ostalbkreis. Angst ist wahrscheinlich eine der natürlichsten Reaktion, die mit einer Krebsdiagnose einhergeht. Aber Angst lähmt und ist kein guter Berater. Schnelles Handeln ist wichtig und dafür braucht es seriöse Informationen und Vertrauen in die Menschen, die durch die Therapien begleiten. Und bei allen Vorbehalten vor furchteinflößenden Apparaten und unangenehmen Prozeduren: Hier sind Menschen am Werk, die helfen wollen und können. Kompetent, einfühlsam und mit dem Wissen um die Nöte der Patienten und Angehörigen. Einblicke in die Arbeit und die Motivation dieser Menschen sowie ihre persönlichen Erfahrungen will der neueste digitale Fachvortrag der Schwäbischen Post und Gmünder Tagespost in Kooperation mit der Strahlentherapie Ostalb geben.Krebs ist ein Thema das die Menschen ungemein tief bewegt. Für viele Patienten geht es schlicht um Leben und Tod. Die digitalen Fachvorträge haben sich schon in den früheren (jederzeit kostenlos abrufbaren) Ausgaben diesem schweren Thema in einer Art und Weise angenähert. Aufklärend ohne zu belehren und in einfacher Sprache komplizierte Sachverhalte verständlich machend. Das Interesse der Leserinnen und Leser ist ungebrochen groß. Wieder wurden viele Fragen im Vorfeld an die Expertinnen und Experten aus der Region gerichtet. Doch die Vorträge können natürlich für Patienten oder deren Angehörige keine Sprechstunde ersetzen. Aber informieren und Mut machen.Die Expertenrunde wird von den Teilnehmern jeweils mit einem kurzen, allgemein verständlichen Impulsreferat eröffnet. Die Moderation wird von der Redakteurin Bea Wiese übernommen. Der digitale Vortrag dauert circa 45 Minuten. Ein Schwerpunkt dieses neuen digitalen Fachvortrags soll nun ein Blick hinter die Kulissen in der Onkologie und der Strahlentherapie sein. Zwei unterschiedliche medizinische Fachrichtungen, die eng miteinander kooperieren. Aber was sind das für Menschen hinter den Hightechmaschinen? Warum haben die Fachkräfte in den beiden Disziplinen ihre Berufe ergriffen?Denn eines ist sicher, keiner von ihnen geht unberührt von den Schicksalen der Patienten und Angehörigen nach Hause. Und der Krebs setzt schließlich nicht nur die Betroffenen unter Druck. Die Patienten sollen zum Beispiel möglichst wenig vom Termindruck in den Praxen zu spüren bekommen. „Wir können die Patienten ja nicht warten lassen“, sagt Dr. Sandra Röddiger, „der Tumor wächst weiter.“Selbstverständlich wird die Schauspielerin Jennifer Aniston nicht in der Runde vertreten sein, aber ein Zitat von ihr scheint hier doch sehr passen: „Krebs betrifft jeden, ob Freund, Schwester, Mutter, Tochter, Patient, Arzt oder Mitarbeiter.“ 

Arbeiten in der Krebstherapie¶

Der digitale Fachvortrag „Arbeiten in der Krebstherapie“, der in Kooperation mit der Strahlentherapie Ostalb veranstaltet wird, ist ab Donnerstag, 6. Dezember, 19 Uhr, kostenlos unter gmuender-tagespost.de/digitale-vortragsreihe sowie  schwaebische-post.de/digitale-vortragsreihe abrufbar.Die Impulsvorträge der Referentinnen und des Referenten sowie die anschließende Fragerunde und Diskussion können von zuhause aus kostenlos gestreamt werden. Moderatorin ist die Redakteurin Bea Wiese. Weitere Informationen unter schwaebische-post.de/digitale-vortragsreihe und gmuender-tagespost.de/digitale-vortragsreihe 

Alexandra Ortmann ist Fachkrankenschwester für Onkologie und arbeitet als medizinischen Fachangestellte in der Onkologie Ostalb am Ostalbklinikum Aalen.
Dr. med. Sandra Röddiger ist Fachärztin für Strahlentherapie und Standortleiterin der Strahlentherapie Ostalb. Sie ist Spezialistin für Bestrahlungstherapie mit modernster Technik.
Dr. med. Rüdiger Schnaitmann ist am Ostalbklinikum Aalen Standortleiter der Onkologie und Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie, Palliativmedizin.
Dorothea Hammer ist Medizinphysikerin in der Strahlentherapie Ostalb. Sie unterstützt die Mediziner bei der Diagnose oder Behandlung in der Strahlentherapie.

Zurück zur Übersicht: Soziales & Gesundheit

Mehr zum Thema

Kommentare