Bildungsexperte Betzold feiert 50-jähriges Firmenbestehen

  • Weitere
    schließen
+
Das moderne Firmengebäude der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen.

Der 1970 von Arnulf und Justina Betzold gegründete Schulausstatter hat sich zum international tätigen E-Commerce-Unternehmen weiterentwickelt, das von Ulrich und Albrecht Betzold in zweiter Generation geführt wird.

Die Arnulf Betzold GmbH, einer der führenden Bildungsspezialisten in Deutschland, feiert in diesem Jahr 50-jähriges Firmenjubiläum. Seit den Anfängen im Jahr 1970 hat Betzold die Bildungsbranche um unzählige Innovationen bereichert und bietet heute für pädagogische Fachkräfte ein Sortiment mit über 100 000 Produktvariationen.

"Stolz blicken wir auf 50 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Was unsere Eltern vor 50 Jahren gegründet und aufgebaut haben, ist mittlerweile zu einem der größten Bildungsexperten im deutschsprachigen Raum gewachsen", erklärt Albrecht Betzold. 1970 gründete sein Vater Arnulf mit seiner Frau Justina die Arnulf Betzold GmbH. Zu dieser Zeit wurden die ersten Kunden – Schulen im regionalen Kreis – noch selbst besucht. Heute hat sich die Arnulf Betzold GmbH zu einem international tätigen E-Commerce-Unternehmen entwickelt, das von Ulrich und Albrecht Betzold in zweiter Generation geführt wird.

"Das Wichtigste für meine Frau und mich war immer, das Geschaffene unseren Kindern übergeben zu können. Dass dies so geklappt hat, und die Entwicklung des Unternehmens seither, freut mich außerordentlich!", betont Gründer Arnulf Betzold.

50 Jahre Betzold - 50 Jahre Bildung

Als führender Bildungsspezialist bietet Betzold pädagogischen Fachkräften und verantwortungsbewussten Eltern alles, was diese für die Entwicklung ihrer Schützlinge benötigen: innovative Lehrmittel, kreative Spiele, bunte Bastelmaterialien, qualitativ hochwertige Möbel und fortschrittliche Technikgeräte – darunter auch preisgekrönte Eigenentwicklungen.

Mehr als 300 Mitarbeiter sorgen dafür, dass das erfolgreiche Unternehmen am Standort Ellwangen seit Jahren stark wächst.

"Vielseitiger Arbeitgeber mit spannenden Stellen und Top Ausbildungsplätzen"

Ob in der Produktion, im Online-Marketing oder der Design-Abteilung: Um den hohen Ansprüchen und der vielfältigen Produktpalette gerecht zu werden, arbeitet eine Vielzahl an Experten Hand in Hand daran, neue Produkte zu entwickeln, Kataloge zu erstellen, die Website voranzutreiben oder die Sozialen Netzwerke zu bespielen.

Dabei zeichnet sich die Arnulf Betzold GmbH, einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region, vor allem durch flache Hierarchien und schnelle Entscheidungsstrukturen aus. Entsprechend flexibel und talentiert sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch vielseitige Möglichkeiten gefördert und ausgebildet werden.

"Unsere Idee ist, dass unsere Mitarbeiter von der Schule bis zur Rente bei uns bleiben", sagt Ulrich Betzold. Neben einer optimalen Ausstattung der Arbeitsplätze warten auf die Mitarbeiter unter anderem ein hauseigenes Bistro, ein Spiele- und Ruheraum, ein Fitnessbereich sowie regelmäßige Sport- und Gesundheitsangebote. Das Wohl der Mitarbeiter hat bei Betzold seit 50 Jahren oberste Priorität.

Statt gefeiert wird gespendet

Passend zum Geburtstag war daher auch ein großes Mitarbeiter-Jubiläumsfest geplant. Dieses ist aufgrund der Corona-Pandemie zwangsläufig ausgefallen. Der Betrag von 10.000 Euro wurde dennoch genutzt und kurzerhand in Form von Lebensmitteln an die Ellwanger Tafel gespendet. Insgesamt gut vier Tonnen Lebensmittel wurden an den Tafelladen geliefert. Ulrich Betzold erklärt: "So traurig das abgesagte Jubiläumsfest ist, freuen wir uns, vielen Bedürftigen durch die Lebensmittel Freude zu schenken. Wenn möglich, werden wir im kommenden Jahr sicherlich die ein oder andere Möglichkeit finden, gemeinsam mit unseren Mitarbeitern auf die vergangenen Jahre anzustoßen."

Betzold setzt auf Digitalisierung

Beim Blick in die Zukunft sieht der Geschäftsführer vor allem eine Entwicklung: Die Digitalisierung an Schulen. Hier möchte das moderne Unternehmen ansetzen, um die Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, sich für die Zukunft fit zu machen. "In diesem Bereich stehen große Investitionen an", ist sich Ulrich Betzold sicher. "Themen wie Robotik und Coding werden immer stärker an Bedeutung gewinnen. Und aus diesem Grund arbeiten wir bereits heute an den Themen von morgen." Der Geschäftsführer deutet damit unter anderem auf die digitalen Bildungszentren – genannt Betzold DIGIBITZ – hin, die der Bildungsexperte noch in diesem Jahr ins Leben rufen möchte. Hierbei handelt es sich um Fortbildungsräume, in denen Lehrer sich digitale Medien anschauen und mithilfe von ausgebildeten Trainern und Experten weiterbilden können. Vorerst sind die Räume in Berlin, Ellwangen und Schaffhausen (CH) geplant, doch Ulrich Betzold ist sich sicher: Weitere Räume werden folgen.

Statt einer großen Feier gab es in Corona-Zeiten eine großzügige Spende
1970 gründete Arnulf mit seiner Frau Justina die Arnulf Betzold GmbH. Garage Rindelbach
Die neue Logistikhalle.
Der Blick immer in die Zukunft gerichtet: Digitalisierung ist der Trend.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL