Der Spion mal anders

  • Weitere
    schließen
+
Die Aalener Löwenbräu hat mit dem Spionator einen speziellen Doppelbock gebraut.

Bei der Aalener Löwenbräu feiert ein besonderer Klassiker sein Comeback.

Aalen. Die AALENER LÖWENBRÄU besteht seit dem Jahr 1668 und ist die älteste und einzige Brauerei in Aalen, geführt von der Brauerfamilie Barth. Die Familienbrauerei zeichnet sich durch eine breite Auswahl an sieben ganzjährig verfügbaren und sieben saisonalen Bierspezialitäten aus. So findet jeder Bierkenner sein passendes Bier.    Die Biere der Aalener Löwenbräu unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle und werden regelmäßig mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Eine Besonderheit ist das Aalener Jahrgangsbier. Denn jedes Jahr wird ein anderer außergewöhnlicher Bierstil präsentiert. In diesem Jahr wurde ein besonderes Starkbier eingebraut, Aalens legendärer Doppelbock, der "Spionator".          Denn vor genau 50 Jahren wurde diese Bierspezialität erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: hell, schlank und stark. Benannt nach dem Aalener Spion und mit der Nachsilbe für Doppelböcke, dem "-ator" versehen. Er ist der einzige Doppelbock der Region mit einem Stammwürzegehalt von 18,4 % und einem Alkoholgehalt von 7,5 vol.-%. Ein idealer Begleiter durch die kalte Jahreszeit. Um das 50-jährige Jubiläum dieser Legende zu unterstreichen, wurde die damaligen Etikettengestaltung übernommen und im Retro-Look neu aufgelegt. Erhältlich ist Aalens legendärer Doppelbock im handlichen 4er-Pack oder in der praktischen 12er-Kiste direkt ab Brauerei.

pm

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL