Die Betriebe auf allen Ebenen unterstützen

  • Weitere
    schließen

Die Handwerkskammer Ulm ist der Dienstleister für das Handwerk mit einer Vielzahl von Aufgaben.

Ulm. Die Handwerkskammer Ulm ist Dienstleister und Ansprechpartner für rund 19.500 Handwerksbetriebe mit mehr als 120.000 Beschäftigten und rund 8.000 Auszubildenden in den Landkreisen Ostalb, Heidenheim, Alb-Donau, Biberach, Ravensburg, Bodensee und den Stadtkreis Ulm. Die Mitgliedsbetriebe zwischen Jagst und Bodensee generierten in 2019 einen Umsatz von über 15 Milliarden Euro.

Bildungsangebote und Beratungsleistungen

Zentrale Aufgabe der Handwerkskammer Ulm ist es, die Interessen der regionalen Handwerksbetriebe auf allen Ebenen der Politik und in der Öffentlichkeit zu vertreten. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören neben Ausbildung, Prüfungswesen und Führen der Handwerksrolle auch berufliche Bildungsangebote, Nachwuchswerbung, vielfältige Beratungsleistungen für Betriebsinhaber wie unter anderem Personalberatung und Angebote für Existenzgründer oder rund um die Unternehmensnachfolge (ZEN) und aktuell die umfassende Begleitung der Betriebe durch alle Fragen der Corona-Krise.

Die neuen Meister wurden virtuell geehrt

Insgesamt 514 Handwerkerinnen und Handwerker hat die Handwerkskammer Ulm in den Meisterstand erhoben und gefeiert – dieses Jahr virtuell wegen Corona. Aus ihren privaten Wohnzimmern zwischen Ostalb und Bodensee haben sich die stolzen Meisterinnen und Meister aus 21 Gewerken zugeschaltet. Die Gewerke Zimmerer, Friseur, Kraftfahrzeugtechniker und Feinwerkmechaniker waren in diesem Jahr stark vertreten.

Die qualifizierten Fachkräfte haben ihren Meisterbrief erhalten, der auf der gleichen Bildungsstufe steht wie der Bachelorabschluss eines Akademikers. Seit dem vergangenen Jahr können sich Handwerksmeister deshalb auch international "Bachelor Professional" nennen.

Zwei Jahrgangsbeste aus dem Ostalbkreis

Aus dem Ostalbkreis erhielten 34 Handwerkerinnen und Handwerker den Meisterbrief. Zudem wurden aus dem Ostalbkreis die Friseurin Ivola Rettenmeier sowie der Metallbauer Mathias Müller als jeweils besten ihres Gewerkes ausgezeichnet.

Die Mitarbeiter der Handwerkskammer Ulm sind persönlich von Montag bis Freitag, mindestens von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr erreichbar, telefonisch unter der Nummer 0731/ 1425-0 oder per E-Mail: info@hwk-ulm.de www.hwk-ulm.de

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL