Die Ergebnisse des 8. Aalener Kundenspiegels

  • Weitere
    schließen
+
Die Aalener Innenstadt wird mit seinem vielfältigen Einzelhandel gerne auch als das "Kaufhaus Ostwürttembergs" bezeichnet.

MF Consulting hat über 900 Kunden zur Zufriedenheit mit dem Aalener Handel befragt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zur Erinnerung: Im Oktober/November 2020 befragten die Interviewer des Hengersberger Marktforschungsinstituts MF Consulting Dieter Grett im Rahmen des 8. Aalener Kundenspiegels nach 1999, 2002, 2005, 2008, 2011, 2014 und 2017 wieder rund 900 repräsentativ ausgewählte Personen, in welchen der 75 auf dem Fragebogen aufgeführten Geschäften sie in den letzten circa 12 Monaten etwas gekauft haben, sie sich beraten haben lassen oder sie sonstige Leistungen in Anspruch genommen haben. Im Folgenden gaben die Probanden an, wie zufrieden sie mit der Freundlichkeit, der Beratungsqualität und dem wahrgenommenen Preis/Leistungsverhältnis in den Geschäften sind.

Die Mitbewerber im Vergleich

Ziel der Studie ist es, den an der Untersuchung beteiligten Unternehmern ein Bild ihrer Firma aus Sicht des über Erfolg und Misserfolg entscheidenden Kunden zu geben. Zusätzlich erfahren die Firmenlenker wie ihr Geschäft im Vergleich zu örtlichen Mitbewerbern abschneidet. Dies ist nicht unwichtig, um im Wettbewerb langfristig bestehen zu können.

Mit Veröffentlichung der Studie wird auch den Kunden präsentiert, wie sich die Händler ihrer Stadt im Vergleich zu anderen Einkaufsstädten präsentieren. "Unsere Studien haben den Vorteil, dass einzelne Firmenergebnisse nicht im ‘luftleeren' Raum stehen, sondern konkret mit lokalen oder regionalen Mitanbietern verglichen werden können", sagt Dieter Grett von MF Consulting. Auf Neudeutsch sagt man dazu Bench-Marking: Der Vergleich mit den Besten.

Platz 21 unter 132 Städten

Das Kriterium "Freundlichkeit" wurde wie in allen anderen Städten seit 1997 auch hier bei allen 75 unter die Lupe genommenen Aalener Firmen aus den gleichen zehn Branchen untersucht. Andere Leistungsmerkmale wechseln je nach Branche.

Unsere Studien haben den Vorteil, dass einzelne Firmenergebnisse nicht im ‘luftleeren' Raum stehen, sondern konkret mit lokalen oder regionalen Mitanbietern verglichen werden können.

Dieter Grett, MF Consulting

Durchschnittlich 86,8 Prozent der 906 nach Geschlecht und Alter repräsentativ ausgewählten Personen, die in Aalen öfter einkaufen, gaben an, dass sie mit der Freundlichkeit in den ausgesuchten Geschäften (sehr) zufrieden sind. (Note 1 oder 2 von 1 bis 4). Dies bedeutet im Vergleich zu 131 anderen deutschen Städten den guten 21. Platz.

Ein Anstieg der Zufriedenheit

Im Vergleich zur letzten Studie aus 2017 (85,3 Prozent) liegt ein weiterer leichter Anstieg bei der Kundenzufriedenheit beim Merkmal Freundlichkeit vor. In schwierigen Zeiten wie diesen ist dies sehr beachtenswert und sehr positiv. Man darf insgesamt von einem soliden Ergebnis sprechen. "Es ist für Aalen im Rahmen unserer acht Kundenspiegel seit 1999 bisher das beste Resultat," heißt es in einer Pressemitteilung von MF Consulting.

Und weiter: "Bei den acht Untersuchungen liegt uns seit 1999 eine relativ volatile () Ergebniskette in einer Range von 7,2 Prozent-Punkten vor. Seit Beginn unserer Studienreihe liegen die Werte zwischen 79,6 und 86,8 Prozent." In vielen anderen Städten haben sich im Laufe der Zeit weniger stark auseinander liegende Ergebnisse ergeben.

Als positiv wird in der aktuellen Umfrage der Umstand gewertet, dass man seit 1999 mit nur einer Ausnahme immer die wichtige 80 Prozent-Hürde übertreffen konnte. Auffällig ist in Aalen auch der relativ niedrige Anteil von 1 bis 2 Prozent an Probanden, die fast alle ihrer beurteilten Geschäfte, durch die Bank, mit (sehr) schlechten Bewertungen versehen haben. Dieses Phänomen des generellen, radikalen "Rundumschlages" ist in anderen Städten weitaus höher ausgeprägt, mit 4 bis 5 Prozent.

unbeständige

Mehr zum Thema

Der Marktplatz mit Brunnen und Altem Rathaus.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL