Frohe Weihnachten aus West Islip

+
Familie Foote feiert zum Oktoberfestauftakt den Geburtstag von Sohn Jimmy.

Aloisia Foote und ihre Familie leben deutsche Tradition und feiern das Oktoberfest

Im Februar wurde mein Sohn Jimmy, das Dritte meiner Kinder, 60 Jahre alt. Er verlegte jedoch die Feier auf den 18. September, dem offiziellen Auftakt des Oktoberfests in München, welches leider wieder Covid 19 zum Opfer fiel.

Die Einladung schlug Dirndl und Lederhosen vor. Nach der Zahl der so bekleideten Gäste zu urteilen, hatte Amazon einen unerwartet hohen Umsatz mit diesen Trachten.

Ein mit Oktoberfestwimpeln geschmücktes Zelt begrüßte die Gäste. Im Ausschank war ein Fass importiertes Oktoberfestbier für die durstigen Kehlen. Auf dem Speisezettel standen Schnitzel, Bratwürste und Kartoffelsalat sowie Laugenbrezeln von der Firma Lidl, die vor Kurzem in der Nähe von uns eine Filiale eröffnet hat. Ein Ziehharmonikaspieler trug mit flotten Melodien zur Unterhaltung bei. Immer wieder erklang das Trinklied „Ein Prosit der Gemütlichkeit“, gefolgt von „Oans, zwoa, drei – g’suffa!“. Das Fest war auch Anlass für ein Familienbild, da alle aus Nah und Fern anwesend waren mit Ausnahme von sechs Enkeln, die beim Studium sind. Beim Abschied erhielt jeder Gast ein T-Shirt als Andenken ans West Islip Oktoberfest.

Ich freue mich und bin stolz, dass meine Kinder ihre deutsche Herkunft ehren.

Allen in der Heimat wünsche ich Frohe Weihnachten und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2022.

Aloisia Foote geb. Mahler

West Islip, N.Y.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Mehr zum Thema

Kommentare