Generationenwechsel bei der Firma Geiger

  • Weitere
    schließen
+
Die Erfolgsgeschichte wird in der nächsten Generation fortgesetzt: Judith und Günter Geiger (rechts) haben ihren Betrieb an Sohn Steffen übergeben.

In der familiengeführten Firma Geiger in Neuler übernimmt die dritte Generation: Zum Ende des Jahres übergeben Judith und Günter Geiger den Stab an ihren Sohn Steffen und seine Frau Yvonne.

Neuler. Die Firma wurde 1950 von Hermann Geiger als Flaschner- und Installationsbetrieb gegründet. 1987 übernahm Sohn Günter die Leitung und entwickelte den Betrieb in Richtung Bad, Heizung mit Schwerpunkt regenerative Energien, weiter.

Nach nun 34 Jahren verabschiedet sich das Ehepaar Judith und Günter Geiger in den wohlverdienten Ruhestand. Sohn Steffen tritt mit seiner Frau Yvonne die Nachfolge an. Steffen arbeitet seit 20 Jahren auf dem Beruf. Er hat im Jahr 2009 seine Meisterprüfung abgelegt und die positive Entwicklung der Firma maßgeblich mitgestaltet. Steffens Frau Yvonne ist seit 2014 mit im Büro tätig.

Der Senior-Chef blickt auf abwechslungsreiche, manchmal turbulente, glückliche und arbeitsreiche Jahre zurück. Gleich nach der Übernahme des Betriebs von Vater Hermann wurde im Gewerbegebiet von Neuler eine neue Werkstatt errichtet. Kurz darauf öffnete sich der Osten und man konnte sich vor Arbeit kaum retten. In kürzester Zeit wurde die Zahl der Mitarbeiter verdreifacht.

"Von Anfang an wurden die sogenannten umweltfreundlichen Technologien zu unserem wichtigsten Standbein. Wir waren damals einer der wenigen Betriebe in der Region, die Solaranlagen, Brennwerttechnik und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung einbauten", erinnert sich Günter Geiger. "Heute ist das alles Stand der Technik."

Hoch motiviert in die Zukunft

Wir waren damals einer der wenigen Betriebe in der Region, die Solaranlagen, Brennwerttechnik und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung einbauten.

Günter Geiger

Die jungen Nachfolger sind hoch motiviert und freuen sich auf die Herausforderungen der Zukunft. Sie haben bereits begonnen, die Firma umzugestalten. Im vorhandenen Gebäude wurden bereits ein neues helles Büro und ein größerer Sozialbereich geschaffen.

Günter Geiger freut sich, dass sein Sohn sein Lebenswerk weiterführt. Er bedankt sich bei seiner Familie für die Unterstützung und bei seinem Team für die Treue und gute Zusammenarbeit. Insbesondere aber bei seiner Frau Judith, die von der ersten Stunde an die Büroarbeiten erledigte. Sie war stets ein kluger Ratgeber mit gesundem Menschenverstand und hat ihm dadurch schwierige Entscheidungen erleichtert.

Ihren jungen Nachfolgern wünschen Judith und Günter Geiger für die Zukunft viel Glück, Erfolg und Gesundheit.

pm

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL