Grüße aus der Schweiz

+
Familie Höfer und Bauer senden Festtagsgrüße.

Anita Höfer grüßt alle Freunde und die ganze Familie aus ihrem Lieblingsort Zermatt zu Weihnachten.

In Zeiten wie diesen empfiehlt es sich, „Ferien ums Huus rum“ zu planen. Also warum nicht mal die Highlights der Schweiz genießen - beispielsweise das Wahrzeichen schlechthin, das Matterhorn. Der Berg der Berge, der so majestätisch in den Himmel ragt. Mit seinen knapp 4 500 Metern zählt er zu den höchsten Gipfeln der Alpen und ist durch seine Gestalt und Berggeschichte nicht nur einer der bekanntesten Berge der Welt, sondern auch der meistfotografierte.

Im zweiten „Corona-Jahr“ blieben weiterhin viele ausländische Gäste aus, und somit gehörte den Eidgenossen „ihr Wahrzeichen“ auch fast allein. Des einen Freud, des anderen Leid. Zermatt, mit seiner internationalen Anziehungskraft, hatte zu kämpfen, aber sie konnten sich auf ihre Schweizer verlassen, die vermehrt dort verweilten.

Auch wir haben die Gunst der Stunde genutzt. Zermatt hat sich mittlerweile regelrecht zu einem unserer Lieblingsorte entwickelt. Die Anziehungskraft und die Schönheit der 4 000er ist immer wieder aufs Neue atemberaubend. Vielleicht fühlen wir uns auch so stark verbunden, da wir mittlerweile alle „Schweizerinnen und Schweizer“ geworden sind und uns hier mehr als nur wohl fühlen. Wer weiß, welche spannenden Orte wir im nächsten Jahr entdecken?

Wir freuen uns, unseren Freunden und Familien auch in diesem Jahr wieder „Festtagsgrüße“ per Zeitung zukommen zu lassen. Habt wundervolle Weihnachtsfeiertage und bleibt vor allem gesund.

Eure vier schwäbischen Schweizerinnen und Schweizer Anita und Jürgen Höfer sowie Manuela und Oliver Baur.

Das Wahrzeichen der Schweiz: das Matterhorn.

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

Mehr zum Thema

Kommentare