Gut betreut wohnen auf 5000 Quadratmetern

  • Weitere
    schließen
+
Der Neubau des DRK-Senioren- und Dienstleistungszentrums in Straßdorf ist fertiggestellt und wird am Samstag eingeweiht.

DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. weiht an diesem Samstag in Straßdorf neues Senioren- und Dienstleistungszentrum ein. Auf dem Areal sind unter anderem auch Ärzte, eine Bankfiliale und ein Therapiezentrum angesiedelt.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. Am Samstag, 20. Juni wird das neue Senioren- und Dienstleistungszentrum des DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. in Straßdorf in kleinem Rahmen eingeweiht. Tagespflege, Wohngruppen des Pflegeheims Haus "Kaiserberge", die Quartiersarbeit sowie eine Bankfiliale und ein Ärzte- und Therapiezentrum sind dort untergebracht.

Ort des Austauschs und der Begegnung

Am 23. März 2018 erfolgte mit dem Spatenstich das Startsignal für das Großprojekt des DRK-Kreisverbands Schwäbisch Gmünd e.V. Auf dem Areal zwischen Wallenstraße und Einhornstraße, wo früher die Grundschule und ein landwirtschaftliches Anwesen waren, entstand auf einer Fläche von 6943 Quadratmetern das neue Senioren- und Dienstleistungszentrum. Am Samstag wird coronabedingt in kleinem Rahmen und in zwei Abschnitten die Einweihung gefeiert: mit dem DRK-Präsidium um 11 Uhr und mit geladenen Gästen ab 13 Uhr.

Etwa 5000 Quadratmeter umfasst das neue Senioren- und Dienstleistungszentrum, das direkt am Dorfplatz liegt und künftig die Straßdorfer Ortsmitte prägen soll. "Am Anfang stand die Idee, das vielfältige DRK-Angebot um eine stationäre Einrichtung zu erweitern, die es bisher noch nicht gab", sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Steffen Alt. Und Straßdorf, Gmünds drittgrößter Stadtteil, sei auf der Suche nach einer Ortsmitte gewesen. "Mein Vorgänger Bruno Bieser hat die Chance genutzt und Bedarf und Idee zusammengebracht", so Steffen Alt.

Verschiedene Einrichtungen des DRK-Kreisverbands finden im neuen Senioren- und Dienstleistungszentrum eine neue Heimat. Im Erdgeschoss ist künftig die Quartiersarbeit mit der Begegnungsstätte zu finden. Mit im Büro der Quartiersarbeit untergebracht ist das Straßdorfer DRK-Bürgermobil mit einem eigenen Arbeitsplatz.

Am Anfang stand die Idee, das vielfältige DRK-Angebot um eine stationäre Einrichtung zu erweitern, die es bisher noch nicht gab."

Steffen Alt Kreisgeschäftsführer DRK

Ärzte und Bankfiliale mit untergebracht

Im ersten Obergeschoss befinden sich die Tagespflege mit zwölf Plätzen und zwei Wohngruppen des Pflegeheims. Im zweiten Obergeschoss gibt es nochmals zwei Gruppen des Pflegeheims. Auf den 800 Quadratmetern des Dienstleistungsbereichs ist eine Bankfiliale sowie ein Ärzte- und Therapiezentrum untergebracht, welches die fachlichen Bereiche wie Allgemeinmedizin, Betriebsmedizin und Arbeitsschutz, Augenarztpraxis sowie Psychotherapie umfasst. Außerdem hat der DRK-Ortsverein Straßdorf neue Räumlichkeiten im Gebäude bezogen.

Allen Mitarbeitern steht eine Tiefgarage mit 35 Stellplätzen zur Verfügung. Die Kosten für das neue Senioren- und Dienstleistungszentrum liegen bei rund 15 Millionen Euro. "Wir sind nur 9 Prozent über dem Kostenplan. Das ist toll für so einen großen Bau", freut sich Steffen Alt. ub

Mehr zum Thema

-

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL