Gut zu wissen

  • Weitere
    schließen

Achtung, Krötenwanderung!

Im Feiertagsverkehr rund um Ostern sollten Autofahrer besonders vorsichtig fahren. Es sind nämlich Frösche, Kröten und Molche auf Wanderschaft. Milde Nachttemperaturen von mehr als fünf Grad Celsius locken die Amphibien nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) aus ihren Winterverstecken.

Auf ihrem Weg hin zu den Gewässern überqueren sie auch viel befahrene Straßen. Vorausschauendes Fahren schützt nicht nur die Kröten, sondern auch Helferinnen und Helfer, die sie einsammeln. Besonders in der Dämmerung und in Gewässernähe ist mit Kröten zu rechnen.

Sieht man Kröten voraus, so gilt: Die Geschwindigkeit kontrolliert, aber stark verringern. Dann erst sollte man nach Möglichkeit vorsichtig ausweichen, dabei aber riskante Manöver vermeiden. Niemandem ist geholfen, wenn das Auto im Graben oder im Gegenverkehr landet, um einer Kröte auszuweichen. (dpa)

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL