Handwerk mit viel Gefühl für Form und Farbe

  • Weitere
    schließen
+
Klaus Köhler und seine Frau Gudrun erhielten gestern die Ehrenurkunde der Handwerkskammer für das 50-jährige Bestehen des Betriebs. Mit im Bild die ebenfalls im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrten Mitarbeiterinnen Annabell Wunderle und Helga Müller (re.).

Im Jahr 1970 wurde Raumausstattung Köhler gegründet, heute ist die Firma eine der renommiertesten in der Region. Der Meisterbetrieb bietet seinen Kunden viel Kreatives und Schönes – vom Bodenbelag über Wohntextilien bis hin zu stylishen Wohnaccessoires.

Bopfingen. Ein halbes Jahrhundert erfolgreichen Wirkens kann dieser Tage Raumausstattung Köhler feiern, der zu den renommiertesten Fachbetrieben in der Region zählt und seine zufriedene Kundschaft in einem Umkreis von 50 Kilometern betreut. 1970 wurde die Firma von Josef Köhler in Westhausen gegründet, im Jahr 1978 übersiedelte das Unternehmen in die Nürnberger Straße in Bopfingen, wo es bis heute seinen Sitz hat.

1995 übernahm der Sohn von Josef Köhler, Klaus Köhler, die Geschäftsleitung. Zusammen mit seiner Frau Gudrun leitet er den Betrieb, der heute fünf Mitarbeiter hat.

Für Raumausstattungsmeister Klaus Köhler ist der offene, ehrliche und verlässliche Umgang mit den Kunden wichtig. "Die Kunden sollen sich bei uns aufgehoben fühlen", sagt Klaus Köhler. Schließlich berät er seine Kunden bei der Einrichtung des Hauses oder Büros, wodurch es fast schon intime Einblicke in die Lebenswelt der Menschen gibt. "Im Laufe der Zeit hat sich die Arbeit von ausschließlich privaten Auftraggebern hin zu einer Mischung mit Aufträgen für gewerbliche und öffentliche Objekte verändert", erzählt Klaus Köhler.

Hauseigene Polsterwerkstatt

Bodenbeläge, Gardinen und Möbelstoffe werden vor Ort beim Kunden gezeigt und besprochen. Ebenso werden Wohnaccessoires, Tischwäsche und Wohntextilien angeboten. Ein stimmiges Wohlfühlumfeld ist das Ergebnis einer jeden Einrichtungsplanung. "Von der Planung, Auswahl bis zum fertigen Raum oder Wohnung sind wir für den Kunden da", sagt Klaus Köhler. Individuell werden in der hauseigenen Polsterwerkstatt Eckbänke, Stühle oder Sofas mit aktuellen Mustern bezogen. Im Nähatelier entstehen die passenden Kissen und Fensterdekorationen.

Wichtig ist Klaus Köhler auch der Nachwuchs in der Branche. So bildete er seit vielen Jahrzehnten Raumausstatter aus. "So erhalte ich gute Fachkräfte, um schnell und zufriedenstellend die Aufträge ausführen zu können", sagt der Raumausstattungsmeister.

Wichtig ist dabei nicht nur die handwerkliche Geschicklichkeit auch ein gestalterisches Gefühl sowie Verständnis für Farb- und Formgebung. So trifft man bei Raumausstattung Köhler auf engagierte, kompetente und kreative Mitarbeiter, die dafür arbeiten, dass sich die Kunden in einem individuell gestalteten Wohn- oder Arbeitsumfeld wohlfühlen.

Ehrungen zum Jubiläum

Coronabedingt gab es zum gestrigen Firmenjubiläum nur einen kleinen Sektempfang in den Geschäftsräumen. Klaus Köhler wurde die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Ulm für das 50-jährige Bestehen des Betriebs überreicht.

Zudem standen noch zwei weitere Ehrungen an. Annabell Wunderle wurde für ihren ersten Platz im Leistungswettbewerb des Raumausstatterhandwerks bei der Gesellenprüfung der Handwerkskammer Ulm ausgezeichnet. Außerdem erhielt Helga Müller für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit die Ehrenurkunde der Handwerkskammer. "Im heutigen Zeitalter ist es sehr wertvoll, solche treuen Mitarbeiter zu haben", freute sich Klaus Köhler. mj

Zurück zur Übersicht: Unternehmen

WEITERE ARTIKEL